Pfannenschmidt im Interview rund um die psychologische Komponente im Sport

Ein knüppelhartes Auftaktprogramm bescherte der Spielplan der 2. Bundesliga den Handballern des VfL Eintracht Hagen, die heute bei dem dritten Erstliga-Absteiger HSC 2000 Coburg „ran“ müssen, nachdem HBW Balingen-Weilstetten und der Bergische HC bereits in der Arena am Ischeland gastierten. Bisher waren die Grün-Gelben noch nicht mit Fortuna im Bunde, verpassten den heiß ersehnten Punktgewinn teilweise extrem unglücklich. Angesichts der Situation ist Trainer Niels Pfannenschmidt auch auf der psychologischen Ebene sehr gefordert. Im Interview schildert der Ostwestfale, was es zu beachten gilt:

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren