Nachdreher: VfL Eintracht Hagen – Eintracht Hildesheim

Eine berauschende Leistung lieferten die Handballer des VfL Eintracht Hagen in der 2. Bundesliga gegen Eintracht Hildesheim ab. Mit dem 33:19-Kantersieg schob sich die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt in der Tabelle auf Rang 17 vor, liegt nur noch drei Tore hinter einem Platz der zum Klassenerhalt berechtigt.

In der Pressekonferenz nach dem Spiel lobte der Ostwestfale die Leistung seiner Schützlinge – aber nicht ohne auch mahnend den Zeigefinger zu heben. Hildesheims Gerald Oberbeck war hingegen sichtlich konsterniert angesichts der schwachen Vorstellung seiner Schützlinge.

 

Mit einer ganz starken Leistung in Angriff und Abwehr wartete Kreisläufer Tilman Pröhl auf. Im Interview beleuchtet er die Gründe für die Leistungssteigerung seiner Farben.

 

Gewohnt prägnant brachte Co-Trainer Pavel Prokopec die Ursachen für das erfolgreiche Abschneiden der Grün-Gelben auf den Punkt.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren