#wirsindeintracht

„3-Fragen-an“: Daniel Mestrum

Obwohl unser Daniel Mestrum noch ein junger Spieler ist, weist er eine vielfältige Anzahl an Vereinen in seiner Laufbahn auf. Zuerst spielte er beim Longericher SC. Von dort aus ging es zur TSV Bayer Dormagen, dem DHC Rheinland, dem TV Korschenbroich und dann zum zweitligisten TuS Ferndorf und dem erstligisten VfL Gummersbach. Seit dem Sommer 2017 spielt der Linksaußen nun für den VfL Eintracht Hagen. Seine größten Erfolge waren bisher zwei Aufstiege in die 2. Bundesliga.

Hallo Messi, du warst in der Vorbereitung einige Tage angeschlagen, wie ist dein aktueller körperlicher Zustand und wie stehts um die Fitness?

Daniel: Ich bin wieder top-fit. Beim Testspiel gegen TuS Volmetal habe ich mir eine kleine Verletzung in der Wade zugezogen. Um sicher zu gehen, dass ich bis zum Saisonstart wieder fit bin, haben wir mich zwei Wochen aus dem Training genommen. In der Zeit konnte ich jedoch im Kraftbereich arbeiten und fühle mich jetzt sehr gut.

Du gehst jetzt in deine dritte Eintracht Saison. Wie nimmst du persönlich die Veränderungen in und um den Verein wahr?

Daniel: Es bewegt sich sehr viel rund um den Club. Es ist eine Aufbruchstimmung zu spüren: neuer Trainer, neues Team, neue Atmosphäre in unserer Halle. Die Mannschaft wächst zusammen und so langsam hat jeder Einzelne seinen Platz im Team gefunden.

Es steht das Derby gegen Volmetal an. Ist das Derby innerhalb der Mannschaft ein Thema für euch und was erwartest du für ein Spiel?

Daniel: Innerhalb der Mannschaft ist es kein großes Thema. Wir denken von Spiel zu Spiel und wollen jedes Spiel in dieser Saison gewinnen. Dennoch weiß jeder Spieler, dass es insbesondere im Umfeld und für unsere Fans etwas besonderes ist. Wir freuen uns darauf.

 

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren