#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

„3-Fragen-an“: Dominik Waldhof

Das Spiel gegen ASV Hamm-Westfalen steht vor der Tür und so nahm sich Dominik Waldhof die Zeit, drei Fragen zu beantworten:

Es sind noch fünf Spiele zu gehen, wie viele Punkte sind aus deiner Sicht noch möglich zu holen?

In fünf Spielen sind noch zehn Punkte zu vergeben und wir werden natürlich alles dafür tun, die maximale Ausbeute an Punkten auf unsere Habenseite zu holen. Prognosen, gegen welchen Gegner eine höhere Wahrscheinlichkeit besteht, Punkte zu ergattern, sind in dieser zweiten Liga sehr schwer. Woche für Woche gewinnen vermeintliche Außenseiter gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel. Deshalb fokussieren wir uns voll auf das nächste Spiel gegen den ASV Hamm-Westfalen und werden hier alles in die Waagschale werfen, um die ersten beiden Punkte von zehn möglichen zu sichern.

Die letzten Spiele verliefen ähnlich: nach einer guten Phase folgte ein Bruch im Spiel, was teils für die Vorentscheidung zugunsten der Gegner sorgte. Woran liegt das und was wollt ihr gegen Hamm dagegen tun?

Wir befinden uns derzeit in einer schwierigen Lage. Nach den 7:3 Punkten hatten wir alle das Gefühl, wir hätten unsere Leistungen stabilisieren können und auf ein Grundniveau zurückgreifen können. Diese positive Selbstverständlichkeit ist in den letzten Spielen leider abhandengekommen und so werfen uns kleine Fehler direkt komplett aus der Bahn. Diesen Fakt haben wir natürlich analysiert und versucht Ursachen zu finden. In unserer jetzigen Situation ist es oft nicht leicht sich aus solchen Phasen zu befreien, doch wir wollen diese Phasen nun mit der ganzen Mannschaft zusammen auffangen und gemeinsam mit der Unterstützung der Fans zeigen, dass wir uns gemeinsam aus diesen Phasen rauskämpfen können. Die Qualität dazu ist auf jeden Fall vorhanden, das hat die Mannschaft diese Saison schon mehrfach gezeigt.

Wie intensiv setzt ihr euch innerhalb der Mannschaft mit den Ergebnissen der direkten Konkurrenz auseinander? Beschäftigt euch das?

Natürlich sind in der heutigen Zeit der sozialen Netzwerke und digitalen Medien schnell alle über die Ergebnisse der anderen Teams, die um den Klassenerhalt kämpfen, informiert. Jedoch beschäftigen wir uns mehr mit den eigenen Leistungen. Wir besprechen unsere Spiele, versuchen direkt Fehler zu analysieren und dann im nächsten Training bzw. im nächsten Spiel besser zu machen. Wir alle wissen, wenn wir es schaffen, möglichst viele Punkte aus den letzten Spielen zu holen, werden wir den Klassenerhalt noch schaffen.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren