#wirsindeintracht

3-Fragen-an: Jan-Lars Gaubatz

Das Handballspielen begann Gaubatz beim TV Alzey. Zum VfL Gummersbach wechselte er noch als Jugendspieler. Dort durchlief er die Handball-Akademie. Verpflichtet wurde er danach 2008 vom damaligen Zweitligisten TSG Friesenheim, mit welchem er zur Saison 2010/11 in die 1. Bundesliga aufstieg. Nach der Saison war er beim VfL Gummersbach erneut unter Vertrag. 2014/15 lief Gaubatz ab der Rückrunde für den ASV Hamm-Westfalen auf, bevor er zu uns im Sommer 2016 nach Hagen wechselte.

Hallo Gaubi, du hast die letzten Spiele alle nicht mitwirken können. Wie geht es dir und wann können wir wieder mit dir rechnen?

Gaubatz: Die Pause hat definitiv gut getan. Ich konnte schon wieder mit der Mannschaft trainieren und jetzt werden wir mit Stefan und der medizinischen, sowie athletischen Abteilung besprechen, ab wann ich wieder Vollgas geben kann. Ich will auf jeden Fall wieder schnellstmöglich aufs Spielfeld.

Du bist seit 2016 im Verein. Hat sich deine Rolle innerhalb der Mannschaft mit den Jahren geändert? Wenn ja inwiefern?

Gaubatz: In meinem vierten Jahr hat sich meine Rolle schon ein wenig verändert. Ich trage jetzt sicherlich mehr Verantwortung, sicher auch weil ich, mit meinen 30 Jahren, einer der älteren Spieler bin. Ich kann zumindest ein paar meiner Erfahrungen weitergeben und sicherlich auch mal meine Meinung kundtun. Und mittlerweile ist eine meiner Hauptaufgaben Valle beim Krafttraining mit neuen Übungen zu nerven.

Wie lauten deine persönlichen Ziele für 2020?

Gaubatz: Natürlich ist das große Ziel erstmal komplett fit zu sein und dann endlich mal wieder länger spielen zu können, um der Mannschaft da zu helfen. Und dann wird sicherlich ein Ziel sein die Saison jetzt noch gut zu Ende zu bringen und sich dann voll auf die neue Runde zu konzentrieren, um da unsere neuen Ziele zu erreichen.

 

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock