#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

„3-Fragen-an“: Jan-Lars Gaubatz

Heute steht uns Jan-Lars Gaubatz zum Kurzinterview bereit. Vor dem Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des VfL Gummersbach stellt er sich den drei Fragen. Er selbst hat als Jugendspieler die Handball-Akademie des VfL Gummersbach absolviert und wurde 2008 bei TSG Friesenheim unter Vertrag genommen. In der Saison 2011/12 ging er zurück zum VfL Gummersbach bis er zum ASV Hamm-Westfalen wechselte. Seit drei Jahren spielt er jetzt schon für uns im rechten Rückraum. Seine größten Erfolge waren bisher der Aufstieg in die 1. Bundesliga mit dem TSG Friesenheim und der Titel des Vize-Europapokalsiegers.

Hallo Gaubi, nach den ersten Spielen, wie ist die aktuelle Stimmung in der Mannschaft und wie wurde der letzte Heimsieg im Derby gegen den TuS Volmetal von euch gefeiert?

Gaubi: Nach den Siegen waren wir sicherlich gut drauf, aber der Punktverlust in Augustdorf war natürlich nicht schön. Gegen Volmetal hatten wir unsere Hausaufgaben gemacht und es war reichlich gute Laune vorhanden. Dafür hat sich dann ein Teil der Mannschaft mit einem Ausflug ins Capitol belohnt.

Im Hinblick auf das nächste Heimspiel: Der VfL Gummersbach II konnte bis jetzt drei Punkte in seinen Spielen holen. Wie bereitet ihr euch auf das Spiel vor und welche Schwerpunkte werden nach den letzten Spielen im Training gesetzt?

Gaubi: Zweite Mannschaften sind sicher immer ein bisschen schwierig einzuschätzen. Wer spielt in der Mannschaft und wie kommen die jungen Spieler zurecht? Wir schauen weiter zum Großteil auf uns und werden auch gegen Gummersbach unser Spiel durchziehen. Im Training setzen wir aktuell vor allem Schwerpunkte auf die Feinabstimmung in unseren Auslösehandlungen, damit wir hier nochmal ein Stück weiterkommen.

Du hast durch deine spielerische Vergangenheit auch eine persönliche Verbindung zum VfL Gummersbach. Wie viele Jahre hast du insgesamt in Gummersbach gespielt und kennst du Spieler aus der Zweiten Mannschaft und stehst du noch mit ihnen in Kontakt?

Gaubi: Insgesamt war ich 6 Jahre in Gummersbach – 3 Jahre im Internat und 3 Jahre bei der ersten Mannschaft. Ich kenne noch den Trainer der U23, Maik Thiele, der selbst mein Coach war und den Jugendkoordinator, Philipp-Jonas Wilhelm, mit dem ich früher zusammengespielt und im Internat gewohnt habe. Dazu „leider“ noch die Physios von meiner ersten Kreuzbandreha. Zu Philipp habe ich auch noch regelmäßig Kontakt. Sonst kenne ich aus der U23 kaum noch Spieler, da dort immer eine recht hohe Fluktuation herrscht.

 

 

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren