„3-Fragen-an“: Valentin Schmidt

Vor dem Doppelspieltag am Wochenende haben wir Valentin Schmidt zum Kurzinterview gebeten und ihn befragt:

Frage 1: Es folgen jetzt zwei Spiele in Essen und gegen Lübeck. Was erhofft ihr euch aus den zwei Spielen?

Valentin: Mit Essen und Schwartau warten jeweils zwei Abwehr- und spielstarke Mannschaften auf uns. Wirft man einen Blick auf die Tabelle, sind wir mit Sicherheit klarer Außenseiter, trotz allem wird es auch in den beiden Spielen die Möglichkeit geben, zu punkten. Wir müssen einfach an unsere guten Leistungen in den letzten Wochen anknüpfen.

Frage 2: Drei Spiele in sechs Tagen, wie sieht eure individuelle Vorbereitung auf die Spiele und die Regeneration aus?

Valentin: Drei Spiele in sechs Tagen ist sicherlich eine hohe und nicht ganz gewöhnliche Belastung für uns! Wir versuchen uns bestmöglich auf die Gegner vorzubereiten um das maximale rauszuholen. Was die Regeneration betrifft, sind wir bei unserer Physiotherapeutin und unseren Athletiktrainern in besten Händen.

Frage 3: Du selber warst zuletzt angeschlagen, wie steht’s um deine Einsatzfähigkeit fürs Wochenende?

Valentin: Aktuell fühlt sich meine Wade ganz gut an, wir schauen von Tag zu Tag und steigern die Belastung dosiert. Ich hoffe, dass ich zum Wochenende fit bin und dem ein oder anderen Spieler ein paar Minuten Ruhepausen geben kann.

Valentin Schmidt im Kurzinnterview. (Foto: nbphotography.de)

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren