#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

A-Jugend, Bundesliga: VfL Eintracht Hagen – TSV Hannover-Burdorf 29:41 (14:21)

Mit einer ordentlichen Leistung hat sich die Bundesliga-A-Jugend des VfL Eintracht Hagen am Samstag von ihrem eigenen Publikum verabschiedet. Die personell dünn besetzte Eintracht verlor gegen den TSV Hannover-Burgdorf mit 29:41 (14:21).

Ohne die verletzten bzw. erkrankten Simon Skupin, Moritz Witte und Rico Gutschlag sowie die parallel in Lemgo spielenden B-Jugendlichen hielten die Gastgeber die Partie zunächst offen (8:7, 12:14), ehe ein „Durchhänger“ gegen Ende der ersten Hälfte die deutliche 21:14-Pausenführung der Gäste aus Niedersachsen mit sich brachte. Bis zum 29:35 hielten die Grün-Gelben diesen Rückstand bis weit in die zweite Hälfte hinein konstant, weil Tim Stute im Tor und der zwölffache Torschütze Josip Jukic aus dem Eintracht-Kollektiv noch herausragten. „Schade, dass es am Ende doch noch so deutlich wird. Die Jungs belohnen sich einfach nicht“, haderte Eintracht-Trainer Ralf Heinemann ein wenig mit den fahrigen Schlussminuten der Gastgeber.

VfL: Vogt (1.-33.), Stute (1/33.-60.), Mossuto (n.e.); Georg, Gröne (3), Ruppel, vom Hofe (1), Rüggeberg (1), Jukic (12/2), Bergner (2), Allendörfer (1), Küppers (4), Grewel (4).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren