#wirsindeintracht

A-Jugend, Bundesliga West: HSG Lemgo – VfL Eintracht Hagen 36:34 (16:15):

A-Jugend, Bundesliga West: HSG Lemgo – VfL Eintracht Hagen 36:34 (16:15):

Diese Leistung war aller Ehren wert. Zwar zog die Bundesliga-A-Jugend des VfL Eintracht Hagen am Karnevalssamstag mit 34:36 (15:16) den Kürzeren bei der HSG Lemgo, abgesehen von den ersten fünf Minuten jeder Halbzeit bot die Heinemann/Meyrich-Sieben dem Tabellensechsten aber sehr gut Paroli.

„Die Mannschaft hat die gute Trainingswoche bestätigt. Viel mehr geht nicht unter diesen Voraussetzungen“, lobte Ralf Heinemann im Anschluss sein Team, das bis zum Saisonende ohne die vorzeitig ausgeschiedenen Lennart Potocki und Niklas Rust auskommen muss.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber, die rasch mit 6:1 vorne lagen. In einer frühen Auszeit justierte die Eintracht nach – mit Erfolg. Beim 8:7 war der Gast wieder auf Tuchfühlung, kurz vor der Pause gelang gar der 14:14-Ausgleich. Duplizität der Ereignisse: Auch beim Start in Abschnitt zwei verschenkte die Eintracht Boden (16:21), um sich in der Folge mit aller Macht gegen die Niederlage zu stemmen. Die nahezu komplette Abwehrreihe sowie der immens treffsichere 15-fache Torschütze Josip Jukic auf Linksaußen sorgten dafür, dass am Ende ein überaus respektables Ergebnis auf der Anzeigetafel stand.

VfL: Mossuto, Vogt, Stute; Georg, Gröne, Ruppel (2), vom Hofe, Rüggeberg (2/1), Jukic (15/1), Bergner (3), Gutschlag (1), Grewel (3), Küppers (6), Schneider (2), Witte.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock