Grün-Gelbe starten mit zwei Auftaktveranstaltungen in die Saisonvorbereitung (Teil 1/2)

Mit einer internen und einer öffentlich zugänglichen Auftaktveranstaltung begann die harte Phase der Saisonvorbereitung auf die Saison 2018/19 in der 2. Bundesliga für die Handballer des VfL Eintracht Hagen.

 

Kennenlernen im Reha Zentrum Physiomed

Zum ersten Kennenlernen, kam es wie im vergangenen Jahr im Reha-, Therapie- und Wundheilungs-Zentrum Physiomed Stefen Barth – und die Verpflegung übernahm mit Hummer Catering ein weiterer Eintracht-Partner. Hier besprachen Cheftrainer Niels Pfannenschmidt und seine Schützlinge die Marschroute für die kommende Spielzeit.

 

 

Auch Dirk Schmelter, einer der Geschäftsführer von Physiomed, war mit der Veranstaltung höchst zufrieden. Mit Hinblick auf die kommende Saison steht Physiomed den Grün-Gelben wieder therapeutisch zur Seite.  „Ich freue mich über die Zusammenarbeit und hoffe auf eine erfolgreiche Saison – natürlich nach Möglichkeit mit möglichst wenig Einsatz, was unsere Arbeit angeht“, erklärte Schmelter augenzwinkernd – setzt er doch auf weniger Verletzungspech, als in den Vorsaisons. Wie bisher wird Physiomed-Physiotherapeutin Sarah Meier die Mannschaft beim Training und den Spielen begleiten.

 

Der neue VfL-Geschäftsführer Joachim Muscheid, die Physiomed Geschäftsführer Steffen Barth und Dirk Schmelter sowie Cheftrainer Niels Pfannenschmidt (von rechts) begrüßten die Mannschaft vor dem Trainingsauftakt in den Räumen des Reha-Zentrums. (Foto: Jan König)

 

Die Vorfreude auf die neue Saison ist bei allen sehr groß.

Schnell war zu erkennen, dass die Mannschaft gut miteinander harmoniert – und auch das Zusammenspiel mit den Partnern gut klappt. Dieser Meinung war auch Pfannenschmidt: „Ich bin wie immer sehr zufrieden mit dem Ablauf hier bei Physiomed. Dank diverser Kennlernspiele war es, denke ich, ein guter Aufgalopp. Die Vorfreude auf die neue Saison ist bei allen sehr groß.“

 

 

Ausblick auf die Vorbereitung

Danach stellten sich die Verantwortlichen und Offiziellen vor und schilderten ihre positiven Eindrücke zur Mannschaft. Darauf folgte dann ein Ausblick Pfannenschmidts auf die Vorbereitung, in der schnell deutlich wurde, dass „die Jungs viel schwitzen werden.“ Auch der neue Geschäftsführer Joachim Muscheid setzt „auf eine gute Vorbereitungszeit – und wir sind gespannt, wie es weitergeht.“

Am Ende der Veranstaltung erhielten die Spieler ihre ersten Materialien von Ausrüster Kempa. „Darüber haben sich alle sehr gefreut. Wir haben auch reichlich Trainingsbekleidung erhalten. Die neue Serie sieht toll aus und trägt sich sehr angenehm. Da können sich unsere Fans drauf freuen“, bilanzierte Jan König.

 

 

Anschließend ging es zügig in das Stadion am Ischeland, wo zum offiziellen Start der Vorbereitung ein kleines Fußballspiel auf dem großen Feld stattfand. Zum Abschluss des Tages wurden die Spieler noch einmal gefordert und absolvierten einen ersten Lauf.

1 Antwort

  1. Tobias Wenzel

    Hallo Handball Fans aus Hagen.

    Die Saison 2018/19 wird sehr,sehr, lang. Im Januar gibt es eine Pause wegen Handball Weltmeisterschaft in Dänemark und Deutschland. Und dan geht’s ans Eingemachte in der 2. Handball Bundesliga. In der Saison 2018/19 gibt es 5 Absteiger, im Abstiegskampf werden: Bayer Dormagen, Aue, Eintracht Hagen, Rhein Vikings und Wilhelmshaven sein.

    Mit Sportlichen Gruß ein Handball Fan

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren