#wirsindeintracht

Derbysieger! SGSH Dragons – VfL Eintracht Hagen 21:26 (8:12)

Derbysieger! SGSH Dragons – VfL Eintracht Hagen 21:26 (8:12)

Mit einem verdienten Start-Ziel-Sieg in einem berauschenden Derby holen die Männer um Trainer Stefan Neff die nächsten zwei Punkte nach Hagen und sind nun seit sechs Spielen unbesiegt. Der Grundstein für den Sieg legte die Eintracht in den ersten Minuten, als ein bärenstarker Tobias Mahncke im Tor elf Minuten lang keinen Gegentreffer kassierte.

Hellwach ab Minute eins

Sieben Minuten und 30 Sekunden brauchten die Hagener Jungs, um die aufgeladene Halver Sporthalle zum Schweigen zu bringen. Heimtrainer Mark Dragunski sah sich gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Grund dafür war ein furioser Start der Grün-Gelben, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits eine 5-zu-0 Führung heraus gespielt hatten. Doch auch nach der Auszeit stellten Mahncke und seine Vorderleute den Gastgeber vor schier unlösbare Aufgaben: erst nach gut zwölf Minuten gelang Fabian Hecker beim Stand von 0:6 der erste Treffer für die SGSH. ,,Die Mannschaft war von der ersten Minute an da und im Derbymodus. Ein großes Lob an die Jungs und an den Trainer, der das Team hervorragend eingestellt hat”, fasste der sichtlich zufriedene Sportdirektor Michael Stock die Anfangsphase treffend zusammen.

Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ließen die Hagener nicht locker. Sie konnten ihre Führung durch einen Treffer vom stark aufgelegten Valentin Schmidt auf 3:11 nach 23 Minuten ausbauen, weil ,,wir extrem viel Druck in der Abwehr ausgeübt und von Anfang an das Tempo bestimmt haben”, so Neff.

SGSH kommt ins Spiel

Wer nun aber an eine frühe Vorentscheidung glaubte, sah sich getäuscht. Die Dragons bissen sich in das Spiel und zeigten, dass sie zurecht auf dem dritten Tabellenplatz stehen. Bis zur Halbzeit konnten sie die Führung auf 8:12 verkürzen und kamen sogar nach 32 Minuten auf zwei Tore heran. Diese knappe Führung hatte auch in den nächsten 20 Minuten Bestand, weil die Eintracht es immer wieder schaffte, den Gegner mit schön herausgespielten Treffern in Zugzwang zu bringen, aber die Dragons regelmäßig nachziehen konnten. Mit dem Zwischenstand von 20:22 ging es in die letzten fünf Minuten, in denen noch Abwehrchef Tilman Pröhl durch seine dritte Zwei-Minuten-Strafe vorzeitig auf die Tribüne geschickt wurde. Doch in dieser Phase zeigte sich der nächste Entwicklungsschritt der Mannschaft um Neff, die sich nicht aus der Ruhe bringen ließen und das Spiel im Stile einer Spitzenmannschaft durch einen Doppelschlag von Jan Lars Gaubatz entschieden. Am Ende feierten die vielen grün-gelben Fans einen verdienten 21:26 Auswärtserfolg ihrer Jungs.

Zufriedener Neff appelliert an die Fans

Eben diesen Fans dankte Stefan Neff auch im Namen der Mannschaft ausdrücklich für den starken Support in Halver und wünscht sich für das nächste Topspiel eine ähnliche Stimmung: ,,Wir haben nun eine sehr kurze Woche vor uns: am Freitag erwarten wir mit Longerich die nächste Spitzenmannschaft. Aber wir sind gut drauf und wenn wir es gemeinsam mit den Fans schaffen, eine Spitzenspielatmosphäre zu erzeugen, dann haben wir gute Chancen, unsere Serie auszubauen.“

Das Spiel gegen den Longericher SC findet am Freitag, den 07.02. um 19:30 Uhr in der heimischen Krollmann Arena statt. Karten sind noch erhältlich unter: https://www.ticketmaster.de/event/vfl-eintracht-hagen-longericher-sc-koln-22-spieltag-tickets/346775.

Wir freuen uns auf Freitag!

Eintracht: Tobias Mahncke, Nils Dresrüsse, Jan-Lars Gaubatz (4), Tim Brand (3), Theo Bürgin, Tilman Pröhl (2), Maximilian Lux (4), Kim Voss-Fels (1), Tom Bergner (1), Luca Klein, Lukas Kister (2), Damian Toromanovic, Tim Stefan (2), Valentin Schmidt (7).

Jubel bei der Eintracht nach dem Spiel. (Foto: FB-Seite SGSH Dragons)

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren