Auslosung des DHB-Pokals im Live-Stream

Am morgigen Dienstag, 19. Juni 2018, wird im ISS DOME Düsseldorf die erste Runde des DHB-Pokalwettbewerbs der Saison 2018/19 ausgelost. Die Ziehung nehmen unter anderem Andreas Wäschenbach und Torwart-Legende Andreas Thiel vor. Interessierte können dieses Event ab 12 Uhr im Live-Stream der DKB Handball-Bundesliga verfolgen. Ausgetragen wird die erste Runde am 18./19. August 2018.

Aus insgesamt vier Töpfen, unterteilt in eine Nord- und eine Südgruppe werden hier die 16 Vierer-Turniere gelost. Jedes Turnier beinhaltet eine Mannschaft aus Topf eins, zwei, drei und vier. Der VfL Eintracht Hagen findet sich in Lostopf zwei der Nordgruppe wieder. Daher können die Grün-Gelben nicht auf die Liga-Konkurrenten VfL Lübeck-Schwartau, ASV Hamm-Westfalen, HSG Nordhorn-Lingen, TuSEM Essen, TV Emsdetten, Dessau-Roßlauer HV 06 und Wilhelmshavener HV treffen.

Die potenziellen Gegner im Überblick

Topf eins: SG Flensburg-Handewitt (Deutscher Meister), Füchse Berlin, SC Magdeburg, THW Kiel, TSV Hannover-Burgdorf, SC DHfK Leipzig, TBV Lemgo, TSV GWD Minden.

Topf drei: TuS N-Lübbecke, Eintracht Hildesheim, HSV Hamburg, TSV Altenholz, TuS Ferndorf, TSV Bayer Dormagen, TuS Spenge (Amateurpokalsieger), HSG Ostsee.

Topf vier: Mecklenburger Stiere Schwerin, VfL Potsdam, Oranienburger HC, Handball Hannover-Burgwedel, Northeimer HC, Leichlinger TV, HSG Krefeld, SG Schalksmühle-Halver.

„Erstzugriffsrecht“ bei klassentiefstem Verein

Das so genannte „Erstzugriffsrecht“ innerhalb jeder ausgelosten Gruppe bei dem klassentiefsten Verein. Sollte dieser verzichten, so kann das Austragungsrecht weitervergeben werden. Hier hat wieder der klassentiefste Verein das Zugriffsrecht (bei gleicher Spielklasse entscheidet die Platzierung des Vorjahres). Entgegen der Vorjahre ist eine Austragung in der Hagener Arena am Ischeland daher diesmal unrealistisch, aber nicht ausgeschlossen.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren