#wirsindeintracht

Eike Weinberg verlässt die Eintracht – Nachfolger steht fest

Nicht nur mit der Aufstiegsrunde plant der VfL Eintracht Hagen für die Zukunft, auch personell gibt es aktuell Neuerungen zu verkünden. Unser Referent der Geschäftsführung und Marketingleiter Eike Weinberg hat sich nach über zwei Jahren beim VfL Eintracht Hagen für eine neue Arbeitsstelle in Köln entschieden und wird Ende Juli seine Aufgaben und Tätigkeiten seinem Nachfolger überlassen.

Eike Weinberg: „Der VfL ist ein Familienverein, das durfte ich hautnah miterleben“

Eike ist im März 2019 im Rahmen seines Masterstudiums ein fester Bestandteil des VfL geworden und hat sich sowohl in seiner Arbeitstätigkeit im Management der 1. Mannschaft als auch im gesamten Vereinsgeschehen immer für den Verein eingesetzt. Ob Termine mit Sponsoren, Social-Media-Aktionen mit den Spielern der 1. Mannschaft, die Planung von Vereinsevents oder Spieleinsätze in der 2. und 3. Mannschaft – für ihn war der Verein in den letzten zwei Jahren immer die Priorität. Zwischendurch hat er dann in seiner Masterarbeit, über das Branding des VfL’s als Marke, Ansätze untersucht um den Verein besser aufzustellen und zu präsentieren.

Durch persönliche und familiäre Gründe zieht es ihn nun nach Köln, wo er sich neu beweisen möchte:

„Ich bin super dankbar für die Zeit und die Erfahrungen, die ich bei der Eintracht sammeln konnte. Ich habe in und um den Verein viele tolle Leute kennengelernt, die zu Freunden wurden und es hoffentlich auch bleiben. Gemeinsam mit meinen Kollegen haben wir in den letzten 2,5 Jahren vieles voranbringen und anschieben können, ohne die DNA des Vereins zu verändern. Der VfL ist ein Familienverein, das durfte ich hautnah miterleben. Nun wartet eine neue Aufgabe auf mich, auf die ich mich sehr freue und die mir vieles abverlangen wird. Aber ein großes Ziel haben wir alle noch, den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga, den ich gerne gemeinsam mit den Jungs feiern würde und wofür wir alles tun werden.“

Geschäftsführer Joachim Muscheid schaut auf die vergangenen zwei Jahre zurück und wünscht Eike viel Erfolg und Motivation für die Zukunft:

„Eike ist ein Mensch, der für sich immer klare Ziele und neue Perspektiven für die Zukunft sucht und sieht. Nun hat er ein solches Ziel mit einem neuen Arbeitsplatz gefunden. Auch wenn ein wenig Wehmut mitschwingt, beim Gedanken, dass er geht, freuen wir uns für ihn über seine Entscheidung für den beruflichen Lebensweg. Neue Ziele sind immer wichtig. Sie geben Impulse und Motivation. Er wird an seinen neuen Aufgaben weiterwachsen, genauso wie es hier bei der Eintracht auch war. Immer haben wir an einem Strang gezogen und hatten auch noch viel Spaß dabei, dafür danken wir ihm ganz herzlich. Wir werden ihn mit seiner Dynamik und zielführenden Art sicherlich vermissen. Lieber Eike, bleib wie du bist und sei auch an deinem neuen Arbeitsplatz wie hier bei uns ein wertvoller Kollege mit vollem Eifer und Tatendrang. Jedenfalls behalten wir dich so in Erinnerung.“

Wir wünschen Dir Eike alles Gute und viel Erfolg bei Deiner neuen Arbeit! Wir bedanken uns natürlich für die erfolgreiche gemeinsame Zeit, die nur mit dem Aufstieg in die 2. Handball Bundesliga zu toppen wäre, und freuen uns Dich jederzeit in der Krollmann Arena wieder begrüßen zu dürfen!

Neu im Management: Julien Wegener

VfL-Geschäftsführer Fynn Holpert (links) und Vereinspräsident Detlef Spruth (rechts) freuen sich, mit Julien Wegener einen Nachfolger präsentieren zu können.

Sein Nachfolger wird Julien Wegener, der als langjähriges Mitglied der Eintracht und Spieler in der 3. Mannschaft den Verein bisher im Amateurbereich unterstützt hat und sich nun für das Management des Profi-Bereichs engagieren wird. Bisher hat der gelernte Industriefachwirt in Salzgitter gearbeitet und macht aktuell eine Weiterbildung zum Master Professional of Business Management (Betriebswirt IHK), um danach optimal für die Aufgaben der Eintracht gewappnet zu sein.

„Wer hat schon die Möglichkeit, für seinen Heimatverein zu arbeiten und ihm zu helfen, sich weiter professioneller aufzustellen. Es ist eine Herzensangelegenheit für und mit dem Verein zu arbeiten. Ich freue mich darauf, die bislang gute Arbeit von Eike Weinberg fortzuführen und in Teilen weiter auszubauen. Mein Ziel ist es, mich möglichst schnell in die vorhandenen Strukturen zu integrieren und im Anschluss den Verein VfL Eintracht Hagen zu einer bekannten „Marke“ zu machen. Wenn die Leute Hagen hören, sollen sie an den VfL Eintracht Hagen denken“, freut sich Julien auf seine neuen Aufgaben beim VfL Eintracht Hagen.

Zum besseren Kennenlernen hat Julien für uns seinen Steckbrief ausgefüllt:

Steckbrief

Name: Julien Wegener

Geburtstag: 24.08.1996

Geburtsort: Hagen/Boele

Nationalität: deutsch

Größe: 180 cm

Gewicht: 78 kg

Familienstand: ledig

Beruf: Industriekaufmann bei Salzgitter Mannesmann Stahlservice GmbH; Ab 1.8: Mitarbeiter des Managements beim VfL Eintracht Hagen

Studium: Industriefachwirt IHK; aktuell: Master Professional of Business Management (Betriebswirt IHK)

Sport: Handball

Position: Rückraum Mitte

Bisherige Vereine: TV Schwitten, TuS Wellinghofen

Der VfL steht am Ende der bisherigen Saison auf Tabellenplatz: Qualifikation 2. Bundesliga

Das finde ich an Hagen besonders toll: gute, zentrale Lage / Boeler Karneval

Dein Geheimtipp für den VfL-Fan: Gasthaus Abrahams // Why not Wine Bar

Hobbies: Handball, Fahrrad fahren

Dein Lieblingsgericht: Lammfilet

Dein Lieblingsgetränk: frisch gezapftes Pils

Dein aktueller Lieblings-Song: Ummet Ozcan – Wonderful Days

Dein aktueller Lieblingsfilm: Der Herr der Ringe Trilogie

Dein bevorzugtes Urlaubsziel: Mallorca

Was darf auf dieser Reise nicht fehlen: gute Freunde

Ich würde gerne persönlich kennenlernen: Alfred Gislason

Diese Schlagzeile würde ich gerne über mich lesen: Eintracht Hagen fährt zum Favoriten nach Kiel.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock