#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

Grün-Gelbe kehren mit Platz drei im Gepäck vom VM-Cup zurück

Mit einem dritten Platz im Gepäck kehrte Handball-Zweitligist VfL Eintracht Hagen vom VM-Cup beim Drittligisten TSV Bayer Dormagen zurück. Gegner war der Vorjahres-Dritte der 3. Liga West, Longericher SC. „Das war ein guter Abschluss der Saisonvorbereitung, wir haben bei dem Turnier nur eine schwache Halbzeit gegen den TuS Ferndorf gespielt, ansonsten war das okay“, bilanzierte Trainer Niels Pfannenschmidt.

Zeigte eine starke Leistung und erzielte sogar zwei Treffer: Eintracht-Keeper Tobias Mahncke. (Foto: Michael Kleinrensing)

VfL Eintracht Hagen – Longericher SC 36:21 (17:11)

Trotz der hohen Belastung der vergangenen Wochen und speziell dieses Wochenendes zeigten Kapitän Sebastian Schneider und Co. gegen den LSC eine ansprechende Leistung. „Wir haben uns noch einmal zusammengerissen und ein gutes Ergebnis erzielt. Alle Spieler haben ihre Spielanteile bekommen, ich bin mit der Leistung zufrieden“, resümierte der Ostwestfale. Generell sieht der Übungsleiter seine Farben „auf dem richtigen Weg“, wird aber nicht müde zu betonen, dass „man sieht, dass die Mannschaft noch Zeit braucht, um sich einzuspielen. Wir haben aber ja auch noch zwei Wochen, um das zu verfeinern.“

VfL: Mahncke (13/1 Paraden, 2 Tore); Lindner (2), Kress, Tubic (9/5), Pröhl (2), Schneider (3), Fauteck (1), Renninger (3), Konitz (3), König (2), Saborowski (3), Gaubatz, Mestrum (4), von Boenigk (2).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren