HSC Haltern-Sythen – VfL Eintracht Hagen II 33:30 (15:14)

 Im letzten Spiel der Saison 2017/18 kassierte die zweite Mannschaft des VfL Eintracht Hagen beim HSC Haltern-Sythen eine Niederlage. Die Mannschaft von Trainer Rainer Hantusch schaffte es dabei nicht, eine aggressive und konstante Deckung zu spielen. „Dieses Spiel war zum Abschluss der Saison leider nicht zufriedenstellend“, bilanzierte der Übungsleiter. Insgesamt war das Spiel zu pomadig, so dass die Hagener am Ende der Saison noch einmal zwei Minuspunkte auf ihrem Konto kassierten.

Gute Leistung der Jüngsten im Team

Einzig die „Nesthäkchen“ lobte Hantusch: „Die jungen Spieler, wie zum Beispiel Ole Grewel und Jan Roskosch, haben eine ordentliche Partie gespielt. Auch Paul Leppak brachte eine starke Leistung, die allein allerdings nicht ausreichte. Cedric Neuser lieferte in seinem letzten Spiel für den VfL ebenfalls ab.“

Unter dem Strich analysierte Hantusch: „Viele Spieler hatten die Saison bereits abgehakt. In der zweiten Halbzeit waren wir eindeutig zu unkonzentriert im Angriff und haben uns dadurch zu viele Gegenstoßtore gefangen. Somit fällt das Fazit zum Saisonabschluss nicht zufriedenstellend aus.“

VfL: Walter, Leppak; Roskosch, Koshold (7), Knutzen (4/1), Neuser (6), Kraus, Hölzemann (2), Osebold (1), Mazur, Wilhelm (3), Vesper (2), Grewel (2), Queckenstedt (3/2).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren