#wirsindeintracht

Erklärung zum öffentlichen Pressegeschehen mit Sportdirektor Michael Stock

Liebe Eintracht-Fans,

wir freuen uns über die ausführliche Berichterstattung und das Interesse unserer Anhänger. Auch wir verfolgen das öffentliche Pressegeschehen sehr genau und sehen uns verpflichtet, einige Dinge richtig zu stellen, um weitere Nachfragen zu klären und euch zu beruhigen. Zur Verfügung steht uns Sportdirektor Michael Stock, der euch die vielen aufkommenden Fragen aus erster Hand beantwortet:

Hallo Michael! Danke, dass du dir die Zeit nimmst, um mit uns auf den Saisonstart zu blicken. Klären wir die wichtigste Frage zuerst: wird Tilman Pröhl der neue Denker und Lenker auf der Mitteposition im Eintrachtrückraum?

Michael: Nein, ich darf alle Fans beruhigen. Tilman ist sicherlich ein überragender Spielgestalter, aber wir sehen ihn noch stärker auf seiner Stammposition am Kreis.

Spaß bei Seite. Aber ist er denn schwerer verletzt?

Nein, Tilman ist top fit und hat keinerlei Verletzung aus dem letzten Spiel davongetragen. Lediglich Valentin Schmidt wurde wegen leichten Oberschenkelproblemen ausgewechselt und kam nur noch zu den Siebenmeter zum Einsatz. Diese Siebenmeter wirft er im Übrigen auch nicht wie fälschlicherweise berichtet von der Freiwurflinie, sondern vom Siebenmeterpunkt. Die medizinische Untersuchung wird uns heute Aufschluss darüber geben, woher die Schmerzen bei Valle genau kommen. Aber wir hoffen, dass er zum Derby am Freitag wieder fit ist.

Gut, dann haben wir das ja zum Glück klären können. Kannst du uns dann noch die aktuelle Situation um Jaap Beemsterboer aufklären?

Jaap war, ist und bleibt weiterhin ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft. Es ist nicht unüblich, dass einige Spieler Spielerfahrung in der 2. Mannschaft sammeln sollen. Hier befinden sich die Trainer Stefan Neff und Pavel Prokopec im engen Austausch, um die bestmöglichen Ergebnisse für den Verein zu erzielen. Gleiches gilt auch für Julian Athanassoglou, der trotzdem fest bei der 1. Mannschaft eingeplant ist.

Wie zufrieden bist du mit dem Saisonauftakt?

Wir haben alle drei Spiele gewonnen und eine Tordifferenz von +36, von daher bin ich sehr zufrieden. Keinem Verantwortlichem ist bisher ein Kritiker über den Weg gelaufen, der lästerhaft über uns spricht, wie medial berichtet wurde. Von daher machen wir wohl nicht so viel falsch momentan. Dennoch sehe ich auch noch Optimierungsbedarf: keine Mannschaft kommt nach Hagen und hat das Spiel vorher abgeschenkt. Wir müssen uns jeden Sieg hart erarbeiten. Die Vorbereitung auf den nächsten Gegner beginnt unmittelbar nach dem Spiel mit der Regeneration und endet erst mit dem Schlusspfiff.

Um das nochmal klar zu definieren: welches Ziel hat sich die Mannschaft gesetzt?

Wir finden es super, dass unser Selbstvertrauen von der öffentlichen Presse anerkannt wird. Dennoch sehen wir zwischen Selbstbewusstsein und Überheblichkeit einen ganz großen Unterschied. Selbstverständlich ist uns auch klar, dass wir mit unserem Kader und dem Aufwand, den wir betreiben nicht sagen können, dass unser Ziel die obere Tabellenhälfte ist. Das versteht sich von selbst, wenn man sich mit dem Thema Handball auseinander setzt oder sich zumindest kundig macht. Diese Liga schenkt uns nichts, das ist allen bewusst und wir legen den Fokus immer auf das nächste Spiel. Von daher freuen wir uns auf das erste Derby in dieser Saison am Freitag!

Vielen Dank Michael!

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock