#wirsindeintracht

Nachdreher: VfL Eintracht Hagen – TV Großwallstadt 24:25 (14:13)

Ein interessantes und intensives Testspiel zwischen zwei ebenbürdigen Gegnern findet am Ende einen abgezockteren Sieger aus Großwallstadt. Dabei starteten die Grün-Gelben sehr gut in die Partie und spielten sich eine 10:6-Führung nach gut 20 Minuten raus. Insbesondere die Abwehr mit einem guten Tobias Mahncke im Tor stand sehr kompakt und ließ dem Zweitligisten wenig Raum zu, auch weil man sich nach einem verlorenen Zweikampf immer wieder aushalf. Eine nicht ganz konsequente Chancenauswertung ließ den TVG um den Neuzugang aus der 1. Liga Savvas Savvas wieder in das Spiel kommen, die das Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff auf 14:13 verkürzen konnten. Diese knappe Führung sollte auch in den Anfangsminuten der 2. Halbzeit zunächst fortbestehen, weil der eingewechselte Gäste-Keeper Can Adanir das Tor zwischenzeitlich vernagelte, bis Rechtsaußen Michael Spatz das erste Mal in der 45. Minute das Spiel zum 18:19 drehen konnte. In dieser Phase merkte man das Fehlen von Spielmacher Valentin Schmidt, der kurz nach der Halbzeit angeschlagen vom Feld musste und nicht mehr in das Spiel eingreifen konnte. Doch Einsatzbereitschaft und Wille war den Eintrachtlern an diesem Tag nicht abzusprechen, sie kämpften sich immer wieder zurück und konnten nach einem schönen Pass von Lukas Kister auf Julian Renninger nochmal zum 24:24 in der 59. Minute ausgleichen. In Unterzahl musste das Team um Trainer Stefan Neff kurz vor Abpfiff dann noch den entscheidenden Treffer in einer Partie hinnehmen, in der durchaus auch ein Unentschieden gerecht gewesen wäre. Dennoch war es ein super Test in der heimischen Krollmann Arena.

Wer sich das Spiel nochmal in Relive anschauen möchte, klickt einfach auf folgenden Link und dann unter „Videos“: https://www.facebook.com/VfLEintrachtHagen

Stimmen zum Spiel:

Trainer Stefan Neff: ,,Wir haben heute ein sehr spannendes Spiel gesehen. Wir fangen sehr gut an, die ersten 20 Minuten gehören uns und spielen eine gute Abwehr. Bis zur Halbzeit lassen wir den Gegner leider durch liegengelassene Chancen wieder zurück ins Spiel kommen. In der 2. Halbzeit hat die Konsequenz und die Durchschlagskraft im Angriff gefehlt, da war Großwallstadt einfach bissiger als wir. Es war trotzdem alles Spitz auf Knopf und für beide Seiten ein sehr guter Test, daher gehe ich mit vielen positiven Ergebnissen aus dem Spiel.“

Sportdirektor Michael Stock: ,,Ich denke wir haben zwei Mannschaften auf Augenhöhe gesehen. In der ersten Halbzeit waren wir etwas dominanter und in der zweiten Halbzeit hat Großwallstadt mehr Zugriff auf das Tor bekommen. Beide Mannschaften hatten gute Torhüter und das Spiel ist am Ende durch Kleinigkeiten entschieden worden. Eine Aktion mehr Plus bei uns und eine Aktion mehr Minus bei TVG und das Spiel geht genau andersherum aus. Von daher sind wir zufrieden, auch wenn wir natürlich jedes Spiel gewinnen wollen. Die Mannschaft hat sich in den bisherigen Testspielen immer weiterentwickelt und das ist das Allerwichtigste.“

Eintracht: Mahncke, Meyer, Bürgin (1), Becker (2), Beemsterboer, Queckenstedt, Pröhl (2), Bratzke, Schmidt (4), Renninger (2), Klein, Voss-Fels (3), Gaubatz, Kister (1), Mestrum, Stefan (4), Toromanovic (5).

Auch die „Youngster“ Luca Klein (Nr.17) und Niko Bratzke kommen in diesen Tests auf ihre Spielminuten. (Foto: Sebastian Lahmer)

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock