#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

Nachdreher VfL Eintracht Hagen – Longericher SC: Tobias Mahncke, Niels Pfannenschmidt und Marius Kraus im Interview

Nach dem Schlusspfiff des „Alles-oder-Nichts“-Spiels des Handball-Drittligisten VfL Eintracht Hagen gegen den direkten Verfolger Longericher SC war die Erleichterung groß: Dank eines 35:18-Sieges sicherte sich die Sieben von Trainer Niels Pfannenschmidt bekanntlich die Qualifikation für die Aufstiegsrelegation zur 2. Bundesliga, die in der heimischen Enervie Arena stattfinden wird. Nach dem Schlusspfiff stellten sich Matchwinner Tobias Mahncke, Pfannenschmidt und Urgestein Marius Kraus auf dem Parkett den Fragen von Marketingmanager und Pressesprecher Sebastian Mühleis, ehe es mit dem Trainergespräch im VIP-Raum weiterging.

Gewohnt zurückhaltend präsentierte sich Mahncke trotz 28 Paraden, gab das Lob beinahe vollends an seine Vorderleute weiter:

 

Sichtlich gelöst war Pfannenschmidt – verständlich angesichts der Kritik, die auf seine Mannschaft einprasselte, und des Drucks, den die Partie bedeutete.

 

Bereits im Spiel erhielt Kraus Ovationen aus dem Publikum – bei seinem Interview ging es munter weiter.

 

Als extrem fairer Verlierer zeigte sich dann LSC-Trainer Christian Stark – der dem VfL humorvoll alles Gute für die Aufstiegsrelegation wünschte. Pfannenschmidt hingegen war voll des Lobes für das Publikum.

 

„Wir sind mit unserer Entwicklung auch abseits des Spielfeldes sehr zufrieden und freuen uns, dass wir dank unseres Technik-Partners GO4IT! in der Lage waren, unseren Besuchern die Interviews direkt nach Schlusspfiff in der Halle zu präsentieren. Gegenüber dem Spiel gegen den Leichlinger TV haben auch deutlich mehr Besucher zugesehen, das Ganze muss sich wohl noch etwas mehr etablieren. Es ist aber ein wichtiger Schritt für uns. Zukünftig werden wir dann noch an einigen technischen Elementen arbeiten, etwa der Ausleuchtung. Diese ist normalerweise in unserem VIP-Raum gegeben, diesmal ließ sich das Licht aber nicht wieder so einschalten, wie gewohnt, daher war es leider etwas dunkel, aber auch das bekommen wir in den Griff“, berichtete ein zufriedener Mühleis nach getaner Arbeit.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren