Valentin Schmidt kommt von Bietigheim an die Volme

Der VfL Eintracht Hagen freut sich über die Verpflichtung von Mittelmann Valentin Schmidt vom Handball-Bundesligisten SG BBM Bietigheim. Im Gegenzug verlässt Sören Kress die Mannschaft um Cheftrainer Niels Pfannenschmidt. „Wir bedauern den Abgang von Sören und wünschen ihm in der nächsten Saison nur das Beste. Wir sind uns aber auch sicher, dass wir mit Valentin Schmidt einen hervorragenden Ersatz gefunden haben“, erklärt VfL-Sportdirektor Michael Stock.

Valentin Schmidt übernimmt ab der kommenden Saison die Position des Spielmachers. (Foto: Marco Wolf)

Für den 185 cm großen Schmidt ist der VfL Eintracht Hagen eine gute Anlaufstelle, wie er verrät: „Nach drei Jahren in Bietigheim sollte es für mich wieder mehr in Richtung Heimat gehen und da ist der VfL Eintracht Hagen eine hervorragende Adresse für mich.“ Auch VfL-Cheftrainer Niels Pfannenschmidt freut sich sehr über die Verpflichtung seines ehemaligen Schützlings. „Valentin ist für mich natürlich kein Unbekannter. Wir haben schon in Lemgo zusammengearbeitet. Er ist ein Führungsspieler und nach dem Abgang von Sören Kress mit die wichtigste Verpflichtung.“

Schmidt selbst hat eine klare Vorstellung von seiner Zeit beim VfL Eintracht Hagen: „Ich habe eine neue Herausforderung gesucht und möchte mich in Hagen als Führungsspieler etablieren.“ Der 24-Jährige erhält beim VfL Eintracht Hagen einen Zwei-Jahres-Kontrakt.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren