#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

Spielbericht: VfL Eintracht Hagen II – HC TuRa Bergkamen 34:29 (17:12)

Am vergangenen Wochenende gewann die Reserve des VfL Eintracht Hagen in der heimischen Halle Mittelstadt gegen den HC TuRa Bergkamen mit 34:29 (17:12). Im Großen und Ganzen kann Trainer Pavel Prokopec mit seiner Mannschaft zufrieden sein, denn der Sieg war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet.

Die Grün-Gelben waren von Anfang an da und konnten durch den an diesem Tag stark aufspielenden Lukas Meier mit 5:1 in Führung gehen. Bis zum 10:5 in der 14. Minute behielt der VfL die Kontrolle. Anschließend steigerte sich der Gast jedoch immens und verkürzte binnen drei Minuten auf 10:9 aus Sicht der Mannschaft um Trainer Pavel Prokopec. Der nun hauptverantwortliche Trainer der VfL-Zweiten sah sich aufgrund dessen genötigt eine Auszeit zu nehmen und seiner Mannschaft eine Verschnaufspause zu gönnen. Diese Maßnahme sollte Wirkung zeigen, denn die Gastgeber setzten sich bis zur Halbzeitpause wieder auf 17:12 ab.

Guter Start in den zweiten Durchgang

Der Start in den zweiten Durchgang gehörte dann auch der Prokopec-Sieben, die schnell auf 20:12 erhöhte. Der HC TuRa Bergkamen warf nochmal alles in die Waagschale, doch die Eintracht stellte eine kompakte Defensive und fuhr somit einen souveränen und verdienten Sieg ein.

Mit 8:10-Punkten steht die zweite Mannschaft des VfL Eintracht Hagen nun auf dem neunten Tabellenplatz und kann am kommenden Samstag mit einem Sieg beim Tabellenletzten TV Westfalia Halingen für ein ausgeglichenes Punktekonto sorgen.

VfL Eintracht Hagen II: Mossuto, Bergner; Meier (12/5), Kraus (6/1), Schneider, Bergner (je 3), Roskosch, Wilhelm (je 2), Gutschlag, Pallasch, Knutzen, Grewel, Hoppe, Queckenstedt (je 1).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren