#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

Test, Vorschau: VfL Eintracht Hagen – TuS Ferndorf (19.30 Uhr bei der HSG Wetter/Grundschöttel, Sporthalle Oberwengern)

Morgen steht für Handball-Zweitligist VfL Eintracht Hagen beim Partner-Verein HSG Wetter/Grundschöttel um 19.30 Uhr das nächste Testspiel der Saisonvorbereitung auf dem Programm. Gegner in der Sporthalle Oberwengern ist Liga-Konkurrent TuS Ferndorf, der jüngst beim Test gegen die Rhein Vikings vollends überzeugte und sich mit zehn Treffern durchsetzte (26:16). Der Aufsteiger ist einer der „ewigen“ Rivalen der Grün-Gelben, dem nun nach nur einem Jahr Abstinenz die Rückkehr in Deutschlands zweithöchste Spielklasse gelang.

Kress, Pröhl und Stefan fallen aus

Definitiv verzichten muss Pfannenschmidt auf Spielmacher Sören Kress, Tim Stefan und Tilman Pröhl. Während Kress weiter mit Schulterbeschwerden ausfällt, kurieren Pröhl und Zugang Stefan ihre Verletzungen aus der Begegnung gegen den TSV GWD Minden aus. Pröhl zog sich bekanntlich eine Finger-Luxation zu, der Halblinke Stefan laboriert an einer Knieblessur.

 

Freut sich auf das Testspiel vor der Haustür beim Partnerverein HSG Wetter/Grundschöttel: Niels Pfannenschmidt. (Foto: Marcel Schweppe)

 

„Aufgrund der Ausfälle können wir die Spielanteile nicht so gut und kräftesparend verteilen, wie zuvor. Das bringt aber einen anderen Trainingseffekt mit sich“, resümiert Hagens Cheftrainer Niels Pfannenschmidt, der dem Spiel dennoch voller Vorfreude entgegenblickt. „Wir haben die Partnerschaften in der Region ja bewusst angeschoben und freuen uns auf die Begegnung. Wir wollen unseren Bekanntheitsgrad vor Ort steigern, haben das Trainingslager deswegen ja auch direkt vor der Haustür ausgetragen“, resümiert der Ostwestfale.

Begeisterung beim Partner

„Wir freuen uns sehr, dass wir so hochkarätigen Handball in Wetter präsentieren dürfen. Das ist die beste Werbung für unseren Sport, speziell bei uns in der Umgebung. Dazu ist die öffentliche Trainingseinheit ein zusätzliches Bonbon für Kinder und Jugendliche“, unterstreicht Wetters Sportwart André Heer. Angesprochen auf die Kooperation der beiden Klubs zeigt sich Heer zudem begeistert, dass Pfannenschmidt eine Trainerschulung bei der HSG durchführen wird. Darüber hinaus sollen einzelne Trainingseinheiten vom 44-Jährigen sowie einzelnen Eintracht-Profis betreut werden.

Öffentliches Training für Kinder und Jugendliche

Vor der Begegnung wird Hagens Cheftrainer vor Ort gemeinsam mit Kress und Kreisläufer Julian Renninger ab 16 Uhr eine öffentliche Trainingseinheit anleiten. Diese richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis zwölf Jahren. Im Rahmen der Aktion sind auch Handballanfänger herzlich willkommen sind, die nicht (aktiv) bei der HSG oder beim VfL spielen. Als weiteres Highlight findet auch eine Messung der Wurfgeschwindigkeit statt.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren