#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

Testspiel: Bergischer HC – VfL Eintracht Hagen 31:31 (18:12)

In einem kurzfristig anberaumten Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit zeigte Handball-Drittligist VfL Eintracht Hagen eine starke Leistung beim Erstligisten Bergischer HC in der Solinger Klingenhalle. „Wir haben uns als gute Einheit gegen einen richtig guten Gegner präsentiert, da konnten unsere Jungs sich beweisen“, resümierte Trainer Niels Pfannenschmidt nach dem Schlusspfiff.

In der Anfangsphase tasteten sich beide Seiten zunächst etwas ab, nahmen das Spielsystem des Gegenübers in Augenschein. Beim 8:5 setzten sich die Gastgeber erstmals um drei Treffer ab. Die Gäste hielten den Vorsprung bis zum 8:10 eng, ehe der BHC fünf Treffer in Serie erzielte. Bis zum Seitenwechsel schafften es die Grün-Gelben lediglich den Abstand um ein Tor zu verkürzen. Nach dem Pausentee legten die Bergischen Löwen noch einen weiteren Treffer vor, ehe die Eintracht immer besser ins Spiel kam und Tor um Tor verkürzte. Beim 23:22 übernahm der VfL erstmals die Führung, doch diese währte nicht lange, beim 26:25 lag der Erstligist wieder in Front. Bis in die Schlussminute wogte das Spiel Hin und Her. 15 Sekunden vor dem Ende scheiterte der A-Jugendliche Florian Wöstmann von Linksaußen, im Gegenzug setzte Hagens Spielmacher Jannis Fauteck den letzten Versuch an die Latte.

In der letzten Auszeit versuchten beide Trainer nochmals ihren Farben auf den letzten Angriff einzustellen – letzten Endes blieb es aber bei dem leistungsgerechten Unentschieden. (Foto: Sebastian Mühleis)

„Für mich stand heute die Abwehrarbeit im Vordergrund. Das hat mir auch sehr gut gefallen, speziell in der zweiten Halbzeit, inklusive Torwart. Dazu haben wir Sebastian Schneider hier auch sehr gut integriert“, analysierte Pfannenschmidt, der zudem beide Spielmacher lobte: „Das war wirklich eine gute Spielleitung beider Mittelleute.“

VfL: Mahncke (1.-30.), Halfmann (31.-60.); Reinarz (7), Karacic (1), Renninger (2), von Boenigk (3), Prokopec, Ciupinski (2), Gaubatz (3), Fauteck, Schneider (5), Lindner, Tubic (8/3).

BHC: Gustavsson (1.-30.), Rudeck (31.-60.); Preuss (4), N. Artmann (2), Majdzinski, J. Artmann (2), A. Herrmann (2), Babak (5/1), Bettin (4/2), Gutbrod (1), Jonovski (1), Criciotoiu (5), Narouzi (3), Wöstmann (2).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren