Testspiel gegen den TuS Volmetal

VfL Eintracht Hagen – TuS Volmetal 26:15 (10:10)

Einen guten Test absolvierte Handball-Zweitligist VfL Eintracht Hagen gegen den benachbarten Drittliga-Aufsteiger TuS Volmetal. In zwei Mal 25 Minuten bezwang die Mannschaft von Trainer Lars Hepp die Gäste mit 26:15 (10:10). Bis zum 9:6 lief es für die Grün-Gelben nach Plan, doch dann schlichen sich einige technische Mängel ein, die den TuS beim 10:9 erstmals in Führung gehen ließen. Es sollte allerdings die einzige Führung der Mannschaft von Stefan Neff bleiben, denn nach dem Seitenwechsel legten die Hagener in allen Bereichen zu, speziell jedoch in der Deckung. Und so musste der bärenstarke Jürgen Müller im zweiten Abschnitt erstmals nach acht Minuten hinter sich greifen, bis zum Ende kam der Neu-Drittligist nur auf fünf Treffer in 25 Minuten – sehr zur Zufriedenheit von Hepp: „So wie in der zweiten Halbzeit muss es immer laufen. Wir waren in der Abwehr stets präsent. Toll, dass sich unsere kleinen taktischen Korrekturen, die wir heute intern erarbeitet und dann vorgenommen haben, sich so schnell bezahlt machen.“

Torhüter David Ferne musste bereits vor dem Anpfiff passen. Beim Einwerfen trat er auf einen Ball und knickte um. Erste Diagnose der medizinischen Abteilung: Er droht mit einer Bänderdehnung einige Tage auszufallen.

Eintracht: Mahncke, Müller; Reinarz (4/2), Osebold (3), Schneider (6), Strohl (1), Ciupinski, Fridgeirsson (4), Tubic (2), von Boenigk (2), Kraus (3), Renninger, Weißbach, Rink (1).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren