#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

Testspiel: VfL Eintracht Hagen – TBV Lemgo 32:36 (16:22)

Mit einer verbesserten Leistung gegenüber dem bereits ordentlichen Test am vergangenen Freitag gegen den Nachbarn Bergischer HC wartete Handball-Zweitligist VfL Eintracht Hagen gegen Altmeister TBV Lemgo auf. Die Mannschaft von Trainer Lars Hepp verschlief dabei die Anfangsphase etwas, was die Ostwestfalen zu vielen einfachen Toren nach Gegenstößen nutzen – speziell in Person von Tim Hornke nutzten. Außerdem ließen Kapitän Jens Reinarz in der Anfangsviertelstunde etliche gute Chancen liegen, so dass die Grün-Gelben schnell einem hohen Rückstand hinterher liefen. Doch Mitte des ersten Abschnitts fingen sich die Gastgeber in der Enervie Arena und hielten den Schaden bis zum Pausentee in Grenzen. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hagener sich dann extrem verbessert, speziell Fannar Þór Friðgeirsson hielt seine Farben kurz nach Bekanntgabe seines Wechsels zum Liga-Rivalen ASV Hamm-Westfalen im Rennen. Beim 21:23 roch es gar danach, als würde die Partie gänzlich kippen, doch einige gelungene Aktionen beim TBV sowie einige Fehler des VfL verhinderten dies. Am Ende war Hepp dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge, die den zweiten Abschnitt mit einer überaus engagierten Leistung mit zwei Treffern für sich entschieden. „Das war ein angemessenes Ergebnis, ein Sieg wäre für uns nach der schwachen Startphase auch nicht verdient gewesen“, resümierte Torhüter Jürgen Müller, der mit 15 Paraden entscheidenden Anteil daran hatte, dass die Gäste im ersten Abschnitt nicht vollends enteilten. Sein Gespannspartner Tobias Mahncke legte in der zweiten Halbzeit eine ähnlich starke Leistung nach. Damit bestätigte das Duo, dass es zur Creme der zweithöchsten Spielklasse zählt.

Eintracht: Müller (1.-30.), Mahncke (31.-60.); Reinarz (4/1), Schneider (3), Prokopec (2/2), Ciupinski (2), Friðgeirsson (6), Aschenbroich (1), Tubic (5), von Boenigk (3), Kraus (1), Renninger (4), Rink (1).

TBV: Drerüsse (31.-60.), Meier (1.-30.); Mansson (1), Kogut (4), Schmidt, Hornke (6), Stenbäcken (2), Herrmann (2), Skroblien (4/3), A. Niemeyer, Zerbe (2), Hönig (4), Zieker (6), M. Niemeyer (4).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren