#wirsindeintracht

Wichtige Informationen zu den Heimspielen, Ticketverkauf und Dauerkarte

Die Vorbereitungen auf die neue Saison 20/21 laufen auf Hochtouren. Während die Mannschaft in vielen Einheiten auf der Platte schwitzt, schmieden die Offiziellen der Eintracht Pläne, wie der Saisonstart am 02. Oktober gegen ATSV Habenhausen ablaufen kann. Nach aktuell geltender Corona-Schutzverordnung des Landes NRW sind bei Sportveranstaltungen 300 Zuschauer zugelassen. ,,Eine Beschränkung, die unsere Planungen sicherlich nicht einfacher machen, die wir aber akzeptieren. Sollte keine anderslautende Meldung vom Land kommen, planen wir unser Hygienekonzept so, dass wir vor 300 Zuschauern spielen dürfen“, so VfL-Geschäftsführer Joachim Muscheid. Das Hygienekonzept liegt zusammengestellt vor, es muss lediglich noch bei der Stadt Hagen eingereicht werden und beinhaltet die üblichen Regelungen: keine Stehplätze, 1,5 Meter Sicherheitsabstand zwischen Personen aus unterschiedlichen Haushalten, Catering nur am Platz, Einbahnstraßensystem. Diesbezüglich hat Fynn Holpert, Ersteller des Hygienekonzeptes, bereits ein Vorgespräch mit der Stadt Hagen geführt, die das Konzept begrüßen.

Muscheid ergänzt: ,,Die Zuschauerbegrenzung und die Schutzmaßnahmen entscheidet das Land und die Stadt Hagen ja nicht willkürlich, sondern rührt aus einem ganz bestimmten Grund: die Gesundheit jedes Einzelnen steht über allem. Und dieser Verantwortung wollen wir als VfL Eintracht Hagen auch Rechnung tragen. Bei Veranstaltungen, bei Terminen, beim Training und auch bei unseren Heimspielen.“

In der kommenden Woche aktualisiert das Land NRW die Coronaschutzverordnung. Sollten sich daraufhin Änderungen bzgl. unseres Heimspiels ergeben, informieren wir zeitnah.

Auswirkungen auf den Ticketverkauf

Doch wie wird der Dauerkarten- und der Tagesticketverkauf davon beeinflusst? ,,Die 300 Plätze, die ja schon länger im Raum standen, waren sofort an Sponsoren und alte Dauerkarteninhaber vergeben. Zusätzlich müssen wir noch alle helfenden Hände rund um unsere Heimspiele berücksichtigen. Wir bekommen täglich neue Dauerkartenanfragen rein, die wir aktuell leider ablehnen müssen. Denn klar ist auch: sollte die maximale Zuschauerzahl nicht angepasst werden, möchten wir niemanden, der sich eine Dauerkarte gesichert hat, den Eingang verwehren. Daher haben wir unsere Dauerkarte auch nicht öffentlich beworben, um die aktuelle Lage abzuwarten“ erläutert Muscheid. Sobald es Lockerungen gibt, wird die Reservierungsliste mit den Dauerkartenanfragen natürlich abgearbeitet und die einzelnen Personen werden von uns informiert. Da die Pandemie noch nicht durchgestanden ist, können wir bis auf weiteres keinen Tagesticketverkauf bzw. Abendkasse anbieten. ,,Wir sind aber voller Vorfreude auf die neue Saison, auch wenn alles wegen Corona unter anderen Rahmenbedingungen stattfindet. Wir gehen optimistisch in die neue Spielzeit und wollen unseren Zuschauern sowohl in der Halle als auch Zuhause ein tolles Event bieten.“ Denn wie auch in der vergangenen Saison streamt die Eintracht alle Spiele live auf Sportdeutschland.TV! Desweiteren plant der DHB eine Kooperation mit Sportdeutschland.TV, so dass alle Spiele der 3. Liga mit einem Bezahlsystem live gestreamt werden können. Auch hier informieren wir euch, sobald es nähere Informationen gibt.

Liebe Fans, wir bedanken uns bei euch für die Treue und das große Interesse an uns in dieser Zeit. Wir freuen uns, mit euch gemeinsam in die neue Saison zu starten. Wir sind bereit!

 

Ob und wann Daniel Mestrum nochmal vor vollen Tribünen so abspringt, ist noch nicht klar.

1 Antwort

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock