#wirsindeintracht

A-Jugendlicher Tom Bergner unterschreibt seinen ersten Profivertrag

,,Seit langem”, so der sichtlich stolze Vereinsvorsitzende Detlef Spruth, ,,schafft nochmal ein Junge aus dem eigenen Nachwuchs den großen Sprung in die erste Mannschaft, das stimmt mich hoffnungsvoll.” Damit möchte er auch gleichzeitig die gute Jugendarbeit in den letzten Jahren loben.

Stellvertretend dafür nimmt Axel Meyrich, Jugendkoordinator und Trainer der A-Jugend, das Lob dankend an und ergänzt: ,,Für Tom freut mich dieser Vertrauensbeweis des Vereins unheimlich. Es ist der nächste konsequente Schritt in seiner handballerischen Entwicklung, den er sich redlich verdient hat. In diesem Leistungsbereich reicht Talent alleine längst nicht aus, harte Arbeit und Disziplin sind ebenso unerlässlich. Für unsere Jugendabteilung ist das ein Stück weit Bestätigung und Ansporn zugleich, den eingeschlagenen Weg so weiterzugehen.“

,,Von Anfang an in Hagen bleiben”

Tom selber zeigt sich ebenfalls sehr glücklich mit der Entscheidung: ,,Ich wollte von Anfang an in Hagen bleiben, da ich mich hier total wohl fühle. Beim VfL kann ich durchgängig auf hohem Niveau trainieren. Jetzt gilt es weiter intensiv an mir zu arbeiten und meine Chancen, die der Trainer mir gibt, zu nutzen.” Neben dem Platz steckt der 18-Jährige aktuell in der Vorbereitungsphase für sein Abitur, um danach eine Ausbildung anzufangen.

Für den Trainer der ersten Mannschaft, Niels Pfannenschmidt, ist der angehende Abiturient längst kein Unbekannter mehr, so hat er ihn schon letztes Jahr ins Training der Profis integriert und auch schon in der 2. Handball-Bundesliga eingesetzt. ,,Niels”

Es ist das Ergebnis des konsequenten Wegs, den der VfL Eintracht Hagen gehen möchte, durch verstärkte Jugendarbeit mehr Identifikation im Verein zu schaffen. ,,Unser Fokus in der Profiabteilung liegt klar bei unserer A-Jugend. Wir haben die Jungs genau im Blick und möchten uns nach und nach aus dem eigenen Unterbau verstärken“, so der sportliche Leiter der ersten Mannschaft, Michael Stock.

Tom Bergner kämpft auch in Zukunft für den VfL.

Zur Person: Tom Bergner

Tom wechselte 2017 von der SG Schalksmühle-Halver zum VFL Eintracht Hagen und stieg in seiner ersten Saison direkt in die A-Jugend-Bundesliga auf. Schon früh in der Saison integrierte Cheftrainer Niels Pfannenschmidt den gebürtigen Lüdenscheider in den Trainingsbetrieb der Zweitliga-Mannschaft. Der 18-Jährige kommt inzwischen auf zwölf Ligaspiele, in denen ihm ein Treffer gelang. Neben der sportlichen Laufbahn macht Tom aktuell sein Abitur und strebt im Sommer eine Ausbildung zum Industriekaufmann an.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren