Trainer-Interview zum BDO-Cup

An diesem Wochenende tritt unsere erste Mannschaft beim 1. BDO-Cup an. Vor diesem hochkarätig besetzten Turnier haben wir mit unserem Trainer Niels Pfannenschmidt und Christoph Ibisch, Trainer unseres Kooperationspartners TuS Volmetal gesprochen. Im Drei-Fragen-Interview nennen sie ihren Favoriten auf den Turniersieg, wie es personell aussieht und was sie am Wochenende von ihrer Mannschaft erwarten.

Niels Pfannenschmidt will beim BDO-Cup verschiedene Option testen. (Foto: Michael Kleinrensing)

Was erwartest du von deiner Mannschaft beim BDO-Cup?
Niels Pfannenschmidt „Wir müssen auf jeden Fall mit den Kräften haushalten. Wir haben dann am Sonntag drei Spiele innerhalb von fünf Tagen absolviert. Momentan liegt ein großes Augenmerk leider auch darauf, dass wir ohne Verletzung durch die Spiele kommen. Vom Spielerischen her erwarte ich von meiner Mannschaft, dass wir im taktischen Bereich besser werden. Zudem möchte ich die 5:1-Deckung mit Tim Brand auf der Spitze testen und die Variante mit Jonas Dell fortführen. „

Christoph Ibisch „Ich erwarte von der Mannschaft, dass wir trotz der wenigen Halleneinheiten, die wir in den letzten Wochen hatten, eine Verbesserung sehen. Das gilt sowohl für den Angriff, als auch für die Abwehr. Außerdem müssen wir wieder in den Spielmodus kommen. Unser letzter Test ist ja mittlerweile drei Wochen her.“

Wie sieht es personell aus für das Wochenende?
Pfannenschmidt „Eigentlich unverändert. Neben Julian Renninger, Tilman Pröhl, Sören Kress und Tim Stefan müssen wir am Wochenende lediglich auch auf Jan König verzichten, der beim TuS Volmetal auflaufen wird. Dafür werden wir Theo Bürgin aus der A-Jugend mitnehmen. Er ist ein 17-jähriger Linksaußen, der Daniel Mestrum unterstützen wird.“
Ibisch „Bei uns fehlt Niklas Polakovs, weil er bei der deutschen Beachhandball-Meisterschaft in Berlin ist. Zudem ist Roman Warland noch verletzt. Am Sonntag fehlt uns dann auch noch Manuel Treude, der privat verhindert ist. Dafür nehmen wir Julius Blümel und Robin Schäfer aus der zweiten Mannschaft in den Kader.“

Sieht TuSEM Essen als Favoriten auf den Turniersieg: Christoph Ibisch (Foto: TuS Volmetal)

Wer ist Favorit auf den Turniersieg?
Pfannenschmidt „Einen Favoriten gibt es meiner Meinung nach nicht. Zum jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung befinden sich die Mannschaften noch in der Findungsphase. Ich denke, dass es ein ausgeglichenes Turnier sein wird.“
Ibisch „Meiner Meinung nach ist TuSEM Essen der Favorit. Sie haben in der letzten Saison am besten abgeschnitten. So genau habe ich mich mit der zweiten Liga aber bisher nicht beschäftigt.“

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren