#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

Hoher Sieg zum Abschluss – Ulli Kriebel zufrieden mit Trainingslager

Vier Tage war das Team zusammen, Zeit sowohl um die neuen Kollegen zu integrieren als auch die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer zu verfeinern. Das Ringhotel Zweibrücker Hof in Herdecke stellte der Mannschaft des VfL wieder ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison. Trotz und auch wegen den heißen Temperaturen, bat Trainer Ulli Kriebel die Mannschaft am Donnerstag bereits um 7:45 Uhr zur ersten Einheit. In den folgenden Tagen wurden vor allem Abläufe sowohl in der Abwehr als auch im Angriff einstudiert und viel mit dem Ball gearbeitet. Nicht mit dabei war Damian Toromanovic, der sich mit einem Infekt plagte. Lukas Kister stieß Samstag zum Team, nachdem er von der U21-WM in Spanien zurückkehrte. Nach einer deutlichen Niederlage am Donnerstag Abend gegen den Zweitligisten TV Emsdetten, zeigte die Mannschaft am Samstag beim Ligakonkurrenten SG Menden-Sauerland eine gute Reaktion und gewann mit 33:20. ,,Insgesamt war es ein intensives, aber erfolgreiches Trainingslager. Alle sind verletzungsfrei geblieben und wir haben uns gut als Mannschaft gefunden”, zeigte sich der VfL-Trainer zufrieden.

Ein Grund für die Niederlage gegen Emsdetten waren die fehlenden Alternativen, denn neben Kister und Toromanovic fehlten Gaubatz, Bergner, Renninger, Voss-Fels und Beemsterboer verletzt. Gegen SG Menden kehrten zumindestens Kister und Voss-Fels wieder in das Team zurück und gaben der Mannschaft wieder mehr Stabilität. „Das Zusammenspiel der Defensive mit den Torhütern hat schon sehr gut geklappt“, hob Kriebel hervor. Offensiv setzten seine Schützlinge vieles von dem um, was zuvor in den Trainingslager-Einheiten einstudiert worden war, zogen über 9:4 (14. Minute) kontinuierlich davon und fuhren einen ungefährdeten Sieg ein.

Die Pausen zwischen den Einheiten wurden ebenfalls genutzt, entweder für Teambuildingsmaßnahmen, für das Fotoshooting, oder für teamtaktische Besprechungen. Wenn mal nichts anstand, hatten unsere Physiotherapeuten um Sarah Meier und Physiomed alle Hände voll zu tun, um den Spielern die nötige Regeneration bieten zu können. Samstag Abend lud unser Spieler Tim Brand das gesamte Team nach Sundern in seine Heimat ein, wo die Familie ein großes Barbecue organisierte. Nach dem verdienten Sieg gegen Menden genau der richtige Abschluss, bevor es Sonntag zur letzten Einheit ging.

Am nächsten Freitag tritt der VfL beim BDO-Cup an und misst sich mit Ligarivale und Gastgeber TuS Volmetal (18 Uhr). Tags darauf trifft man entweder auf Zweitligist ASV Hamm oder auf Ligarivale SG Schalksmühle/Halver.

Gegen Menden spielten: Mahncke, Dresrüsse; Kister (4), Stefan (1), Schmidt (3), Brand (5), Voss-Fels (5), Lux (9), N. Schneider (2), Pröhl (3), Stock (1), Panisic, Funke.

Trainingslager 2019/20.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren