#wirsindeintracht

Turniersieg beim BDO-Cup

Das erste Spiel des BDO-Cups hieß TuS Volmetal gegen den VfL Eintracht Hagen. Zu Beginn der Partie schaffte es kein Team sich abzusetzen. Nach dem 6:6 Ausgleich von Volmetal in Mitte der ersten Halbzeit, haben wir es geschafft unsere Chancen besser zu nutzen. So stand es zur Halbzeit 13:8 für uns.

Leistungssteigerung in der der 2. Halbzeit

Nach der Pause konnten unsere Jungs ihre Leistung deutlich steigern, sodass ein Lauf bis zum 16:9 gestartet werden konnte. Im weiteren Verlauf des Spiels konnten wir uns bis zum 25:16 absetzen. Erst zum Ende konnten die Volmetaler das Ergebnis noch ein wenig korrigieren.

Der Endstand der Partie lautete 26:19. Mit diesem Sieg war klar, dass wir im Finale des BDO-Cups standen.

Der Gegner für das Finale wurde im zweiten Halbfinale zwischen den SGSH Dragons und dem TV Emsdetten erspielt. Hier setze sich der 2. Ligist Emsdetten deutlich mit 30:19 durch.

Finale unter 2. Ligisten

Im BDO-Cup Finale am Samstagabend um 19:15 Uhr standen sich die beiden Zweitligisten VfL Eintracht Hagen und der TV Emsdetten gegenüber.

Von Anfang an war das Finale ein sehr ausgeglichenes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich so richtig absetzen. Wenige Minuten vor der Halbzeit führte unsere Mannschaft noch mit zwei Toren, gingen allerdings trotzdem mit einem Tor Rückstand in die Halbzeit. Sportdirektor Michael Stock mahnte:“ Solche Minuten dürfen uns in der Saison nicht passieren. Du darfst nicht wenige Minuten vor der Halbzeit mit zwei Toren führen und dann anschließend mit einem Tor Rückstand in die Halbzeit gehen! Hieran müssen wir noch arbeiten.“

Offensive Abwehrsysteme

Nach der Halbzeit bot sich das gleich Bild. Keine Mannschaft konnte sich absetzen, sodass die Führungen immer hin und her gingen. Beide Trainer haben während des Spiels verschieden Deckungssysteme und Angriffsformationen ausprobiert. Vor allem die 3:2:1-Deckung, die Trainer Stefan Neff nach seiner zweiten Auszeit in diesem Spiel sehen wollte, wusste zu überzeugen. Unsere Mannschaft schaffte durch die offensivere Abwehr deutlich mehr Ballgewinne und kam dadurch in die erste und zweite Welle, wodurch „einfache“ Tore erzielt werden konnten.

Und trotz der guten Abwehrarbeit der Eintracht, schaffte es der TV Emsdetten immer wieder über den siebten Feldspieler zu Torerfolgen. Sodass das Spiel erst kurz vor Ende, beim Spielstand von 26:23, entschieden war.

Am Ende konnten wir das Finale mit 27:25 für uns entscheiden.

Trainer Stefan Neff war mit dem Auftritt seiner Mannschaft im Finale zufrieden:“ Es war ein guter Test, gegen einen guten Gegner aus Emsdetten. Wir haben sehr beweglich verteidigt und zugleich unser Tempospiel deutlich verbessert. Wir konnten in dem Spiel auch beide Deckungsvarianten (6:0 und 3:2:1-Abwehr) testen und haben dadurch immer eine Antwort auf die verschiedenen taktischen Varianten des Gegners gehabt. Nun freue wir uns auf unser erstes Offizielles Spiel im DHB-Pokal gegen den TuS Ferndorf!“

Einen starke Leistung, im gesamten Turnier, zeigte auch unser Neuzugang Pouya Norouzi.

Als nächstes steht das erste offizielle Spiel an. Am 27.08.21 kommt es zum Derby gegen den TuS Ferndorf in der 1. Runde des DHB-Pokals.

Karten können über unsere Geschäftsstelle erworben werden!

 

 

 

 

 

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock