#wirsindeintracht

Rolle rückwärts: Vertragsauflösung mit Tobias Schwolow

Kehrtwende in der Personalie Schwolow: der vor gut vier Wochen unterzeichnete Vertrag mit Tobias Schwolow wird wieder aufgelöst. Darauf haben sich der Spieler und der Verein einvernehmlich geeinigt. ,,Tobi ist nach den Feiertagen an uns herangetreten mit der Bitte um Auflösung seines bestehenden Arbeitspapiers. Ihm ist es wohl nicht gelungen, die Entfernung zu seiner Familie zu überbrücken, obwohl wir ihm jede Hilfe und Unterstützung angeboten haben“, so VfL-Geschäftsführer Joachim Muscheid und stellt klar: ,,Wir haben immer betont, dass sich Spieler, Trainer und Verantwortliche zu 100% mit dem Projekt, dem Verein und der Stadt Hagen identifizieren müssen. Sollte das nicht der Fall sein, müssen wir Lösungen finden, wie in diesem Fall.“

Schwolow wurde Anfang Dezember als sofortige Verstärkung des Eintracht-Kaders vorgestellt. Gemeinsam mit dem ohnehin starken Kader sollte er seinen Teil dazu beitragen, die sportlichen Ziele zu erreichen. Diese sieht Sportdirektor Michael Stock aber keineswegs in Gefahr: ,,Wir sind mit diesem Kader in die Saison gestartet und sind absolut davon überzeugt, dass wir unsere Ziele erreichen werden. Dieser Kader hat das volle Vertrauen und ist sehr stark und breit aufgestellt.“ Ein ädaquater Ersatz für Schwolow ist aus der Sicht des sportlichen Leiters zunächst nicht geplant, auch wenn der Transfermarkt immer unter Beobachtung steht: ,,Die Möglichkeit eines Wechsels von Tobias Schwolow ergab sich sehr kurzfristig aufgrund der wirtschaftlichen Lage in Wilhelmshaven und war insbesondere vorgreifend für die nächste Saison zu sehen. Natürlich werden wir den Markt weiter mit einem Auge beobachten und unsere Kaderplanung weiter vorantreiben.“

Wir wünschen Tobias und seiner Familie alles Gute für ihre Zukunft.

Kehrtwende: Der Vertrag mit Neuzugang Tobias Schwolow wurde wieder aufgelöst.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock