#wirsindeintracht

Trainer Stefan Neff verlängert seinen Vertrag vorzeitig

Der VfL Eintracht Hagen hat zu Beginn der Saison eine wichtige Personalie unter Dach und Fach bringen können: Trainer Stefan Neff bleibt den Hagenern zwei weitere Jahre treu und verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2023. VfL-Geschäftsführer Joachim Muscheid gab die Vertragsverlängerung am heutigen Freitag bekannt: ,,Die Zeit hat uns gezeigt, mit welcher Leidenschaft, Hingabe und fachlichem Know-How Stefan seine Arbeit ausfüllt. Wir möchten den Weg fortführen, den wir gemeinsam bei der Eintracht eingeschlagen haben. Wir haben Ziele und sind überzeugt davon, dass Stefan der richtige Trainer und beim richtigen Club ist.“

Die Bilanz ist beeindruckend und spricht für sich: elf Pflichtspielsiege in zwölf absolvierten Spielen. Lediglich das aufgrund der Insolvenz der Rhein Vikings annullierte Auswärtsspiel ging verloren. Und trotz der langen Corona-Pause knüpft das Team von Neff an diese Serie an und konnte im ersten Saisonspiel die ersten zwei Punkte einfahren. ,,Ich freue mich riesig, dass es geklappt hat. Ich bin sehr stolz, Trainer dieses Vereins zu sein und gleichzeitig sehr dankbar, dass mir insbesondere in diesen ungewissen Zeiten das Vertrauen ausgesprochen wird“, sagte Stefan Neff. ,,Beide Seiten möchten diese erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen. Die Eintracht ist ein tolles Projekt, das stetig wächst und hier trotz Corona mit viel Euphorie gearbeitet wird. Es gibt viele Aktionen im Umfeld, dazu eine tolle Mannschaft – es passt einfach.“

Ähnlich optimal sieht Sportdirektor Michael Stock die Konstellation: ,,Für mich ist es nur konsequent, dass wir mit Stefan nach den bisherigen Leistungen verlängern. Er entwickelt die Mannschaft stetig weiter und die Ergebnisse sprechen dafür, dass Spieler und Trainer zusammen funktionieren. Er ist ein totaler Teamplayer, die Mannschaft ist diszipliniert und jeder weiß, was er zu tun hat. Dieses Ergebnis der Menschenführung ist mindestens genauso wichtig, wie die taktische Vorbereitung auf ein Spiel.“

Zur Personalie Stefan Neff:

Stefan wurde 1986 in Hagen geboren. Seine Karriere als aktiver Spieler endete in der A-Jugend seines Heimatvereins VfL Eintracht Hagen nach einer schweren Verletzung. Bereits zuvor startete er seine Trainerkarriere, die dann richtig Fahrt aufnahm. Nach Jugendstationen bei der Eintracht (u.a. Westdeutscher Meister mit der C-Jugend) und in der Handballakademie des VfL Gummersbach übernahm er mit dem TuS Volmetal seine erste Seniorenmannschaft und führte sie von der Verbandsliga in die 3. Liga. Anschließend wechselte er zu den SGSH Dragons, wo er ebenfalls drei sehr erfolgreiche Jahre in der 3. Liga verzeichnen konnte. Seit November 2019 leitet Neff nun die Geschicke des VfL Eintracht Hagen.

Verlängert vorzeitig den Vertrag bei seinem ,,Heimatverein“: Stefan Neff.

 

Die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft sind gelegt. Joachim Muscheid, Michael Stock, Stefan Neff und Detlef Spruth (v.l.) freuen sich auf die gemeinsame Zukunft.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren

sponsors-PGW
sponsors-ambrock