Vorschau: DJK Rimpar Wölfe – VfL Eintracht Hagen (18 Uhr)

Keine Zeit zum Genießen blieb den Zweitliga-Handballern des VfL Eintracht Hagen nach dem historischen 44:24-Erfolg gegen den TV Emsdetten, denn bereits heute reist die Mannschaft von Trainer Lars Hepp zur DJK Rimpar Wölfe und bestreitet ihr nächstes Spiel. „Rimpar besitzt eine sehr ausgewogene Mannschaft, aus der Max Brustmann im Tor hervorsticht“, analysiert Hepp, der gegen den extrem heimstarken Gegner einen heißen Tanz erwartet – speziell, da die Hausherren eine große Feier rund um das Spiel hinsichtlich ihres 100. Zweitliga-Auftritts geplant haben. Wollen die Grün-Gelben den Wölfen die Partylaune etwas vermiesen, so gilt es an die bärenstarke Defensivleistung gegen Emsdetten anzuknüpfen. Nicht mitwirken können der Langzeitverletzte Milan Weißbach sowie Marius Kaus (Fingerbruch).

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren