#wirsindeintracht

Vorschau: Favoritenrolle in Minden gerecht werden (Samstag 19:00 Uhr, Sporthalle Dankersen)

Gestärkt und mit zwei wichtigen Punkten auf dem Konto reist die Eintracht am kommenden Samstag nach Minden. Am vergangenen Wochenende brillierten die Hagener mit einer sehr guten Teamleistung und dem „besten Spiel der Saison“, laut VfL-Trainer Ulli Kriebel. Nun geht es darum, die Leistung vom vorherigen Spieltag zu bestätigen, um gut vorbereitet in das Topspiel gegen Wilhelmshaven eine Woche später zu gehen.

Klarer Favorit

In Minden ist man nun klarer Favorit und ,,diese Rolle plus die damit verbundenen Aufgaben müssen verinnerlicht werden”, so Kriebel. Der Bundesligaunterbau des GWD agiert vor allem mit einer offensiven 3:2:1 Abwehr, die den Angriffsakteuren der Eintracht vor neue Aufgaben stellen wird.

Dabei richtet Trainer Kriebel ein besonderes Augenmerk auf die beiden Toptalente Mindens, Simon Strakeljahn und Maximilian Nowatzki und mahnt, dass ,,95% nicht ausreichen werden, um Minden zu schlagen.” Beispiel dafür, ist die knappe 30:29 Niederlage Mindens gegen den WHV am 5. Spieltag, bei der Simon Strakeljahn und Maximilian Nowatzki mit jeweils sechs Toren glänzen konnten.

Für Lukas Kister und Tim Brand ist das Spiel am Wochenende ein Wiedersehen mit alten Bekannten, beide spielten in der Vergangenheit beim GWD.

Bergner auf DHB-Lehrgang

Tom Bergner weilte die gesamte Trainingswoche bei einem DHB-Lehrgang und stößt erst am Freitag wieder zur Mannschaft. Während Tim Brand nach seinen Oberschenkelblessuren wieder voll einsatzfähig ist, fallen die Langzeitverletzten Daniel Mestrum und Julian Renninger weiterhin aus.

Anwurf der Partie ist um 19:00 in der Sporthalle Dankersen.

Zum Liveticker gehts hier: https://www.dhb.de/de/s/liveticker/?FMPID=23796

 

Wieder mit dabei und voll einsatzfähig: Tim Brand.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren