#wirsindeintracht

post_content )) ): ?>
Copyright Bild(er): post_content; ?>

Vorschau: VfL Eintracht Hagen – Dessau-Roßlauer HV (Freitag, 20 Uhr, Krollmann Arena)

Endlich ist es soweit. Nach schweißtreibenden Wochen der Vorbereitung und dem Pflichtspielauftakt im Pokal starten die Handballer des VfL Eintracht Hagen in die neue Saison der 2. Bundesliga. Anwurf ist am Freitag um 20 Uhr in der heimischen Halle, die nun den Namen Krollmann Arena trägt.

 

 

Der Gegner, der Dessau-Roßlauer HV 06, war in der letzten Saison stets auf Augenhöhe, wie auch Chef-Trainer Niels Pfannenschmidt weiß: „Ich sehe uns mit Dessau auf einem Level. Klar ist aber, dass wir zuhause spielen und mit einem guten Gefühl in die Saison starten wollen.“

Personell hat sich bei den Bibern im Vergleich zur letzten Saison wenig getan. Mittelmann Vincent Sohmann hat den Verein in Richtung ASV Hamm Westfalen verlassen. Dafür ist der Tscheche Slavomir Mlotek zum Team gestoßen. Der 26-jährige Regisseur kommt vom tschechischen Meister HC Baník Karvina an die Mulde. Zusammen mit Tomas Pavlicek, Libor Hanisch, Marek Vanko und Jan Zahradnicek bildet er ein Quintett aus dem Nachbarland.

Pfannenschmidt will Feuer mit Feuer bekämpfen

Die Marschroute zum Auftakt ist für den Cheftrainer indes klar: „Dessau ist eine eher angriffsorientierte Truppe. Daher müssen wir in der Defensive kompakt stehen, die Achse mit dem Kreis unterbinden.“ Außerdem möchte der Ostwestfale Feuer mit Feuer bekämpfen: „Wir müssen zudem selbst unser Tempospiel durchdrücken.“ Und sollten seine Farben nicht über die erste oder zweite Phase zum Erfolg kommen, so gilt es, dass „wir einen vernünftigen Spielaufbau im Positionsangriff haben“.

 

Hinter dem Einsatz von Bartosz Konitz steht noch ein Fragezeichen. Das Rückraum-Ass laboriert an einer Armverletzung. (Foto: Michael Kleinrensing)

 

Personell fischt Pfannenschmidt noch etwas im Trüben. Hinter dem Einsatz von Bartosz Konitz und Tim Stefan steht ein Fragezeichen, dazu verpasste Damian Toromanovic einige Einheiten mit einem Infekt.

Im Rahmenprogramm rund um das Spiel präsentiert sich der Kinderschutzbund Hagen im Foyer der Arena. Dort gibt es einen Schminkstand und einige Mitmachen-Stationen, die stets hohen Zuspruch erhalten.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren