Vorschau: HC Rhein Vikings – VfL Eintracht Hagen (Freitag 20 Uhr, Castello Düsseldorf)

Der 17. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga hält für den VfL Eintracht Hagen eine besonders wichtige Partie bereit. Mit dem Duell gegen die HC Rhein Vikings ist ein Sieg unabdingbar, wie auch VfL-Cheftrainer Niels Pfannenschmidt weiß: „Wir müssen uns die Punkte vom Hamburg-Spiel zurück holen und den Kontakt zum Tabellenmittelfeld wieder herstellten.“

Dass die Gastgeber hochmotiviert in diese Begegnung gehen werden, ist für den Ostwestfalen unstrittig: „Für die Rhein Vikings ist das quasi die letzte Chance, um nochmal in das Rennen um den Klassenerhalt einzusteigen“, warum die Düsseldorfer aktuell mit nur drei Pluspunkten auf dem letzten Tabellenplatz stehen, kann sich Pfannenschmidt nur schwer erklären: „Sie spielen absolut unter ihren Möglichkeiten. Eigentlich haben sie einen deutlich besseren Kader, als es die Tabellensituation momentan ausdrückt.“

Bozic und Oelze als Schlüsselfiguren

Zu den Leistungsträgern der Mannschaft um Trainer Jörg Borhmann zählen der kroatische Torhüter Vladimir Bozic und Mittelmann Alexander Oelze, der mit 85/11 Treffern bester Torschütze seines Teams ist. „Ich denke, das Torhüterduell wird entscheidend sein“, mutmaßt Pfannenschmidt.

„Für beide Mannschaften ist es eine schwierige Ausgangsposition und ein sehr wichtiges Spiel. Wir müssen die Ruhe bewahren, eine gute Abwehr stellen und daraus in unser Tempospiel kommen“, gibt der 44-Jährige die Marschrichtung vor.

Für gute Trainingswoche belohnen

Generell sind die Voraussetzungen gut, kann Pfannenschmidt doch auf den gesamten Kader, abgesehen von den langzeitverletzten Julian Renninger und Jonas Dell, zurückgreifen. „Die Jungs haben unter der Woche richtig gut trainiert und dafür wollen wir uns am Freitag belohnen.“

Andreas Bornemann freut sich auf das Duell mit seinem Ex-Klub. (Foto: Michael Kleinrensing)

Für eine Person im VfL-Dress dürfte der Auftritt im Castello ein besonderer sein. Im Verlauf der vergangenen Saison kam der gebürtige Frankfurter als Ersatz für den damals schwer verletzten Jan-Lars Gaubatz von den HC Rhein Vikings an die Volme. Gegen seinen ehemaligen Verein dürfte der wurfgewaltige Rückraumrechte besonders motiviert sein.

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren