#wirsindeintracht

Viel los beim ersten Weihnachtsbaumverkauf – Scheck an Kinderschutzbund überreicht

Der Wettergott meinte es nicht gut an dem ersten Eintracht-Weihnachtsbaumverkauf: immer wieder strömte es wie aus Eimern und es gab nur wenige Regenpausen. Das sollte die Stimmung an diesem Tag aber nicht trüben, denn trotz des nassen Wetters fanden viele Fans den Weg in die Körnerstraße, um sich einen Baum auszusuchen. Viele Anhänger kamen auch einfach vorbei, um gemeinsam mit dem Team oder den Verantwortlichen bei gemütlicher Atmosphäre einen Glühwein zu trinken oder eine Waffel zu essen. Doch die Spieler waren nicht nur zum Spaß dort, sondern sie mussten auch ordentlich anpacken. Wie selbstverständlich präsentierten sie den Kunden die Bäume, netzten diese ein und trugen den Baum in das jeweilige Auto.

Ab dem Nachmittag bekamen die Profis dann Unterstützung von der A-Jugend, die ihren Job ebenfalls gewissenhaft umsetzten. Ein tolle Aktion der Eintracht, die ohne die Unterstützung der vielen freiwilligen Helfer nicht möglich gewesen wäre. Ein besonderer Dank geht an Dirk Wegener, der den Tag mitgestaltet, -organisiert und umgesetzt hat.

Junge Eintracht-Handballer helfen lebensbedrohlich erkrankten Kindern

Die Idee kam aus den Reihen der Eintracht-Nachwuchsmannschaften selbst – und Vorstand wie Geschäftsführung stimmten sofort begeistert zu: Ein Teil des Erlöses der großen Weihnachtsbaumaktion, die zugunsten der Eintracht-Jugendabteilung stattfand, kommt dem Kinderschutzbund Hagen zur Unterstützung von lebensbedrohlich erkrankten Kindern zugute.

Weil die Weihnachtsbaumaktion auf so großes Interesse stieß, konnten Eintracht-Vize Ralf Wilke und Jugendgeschäftsführer Dirk Wegener zusammen mit Mitgliedern des A-Jugend-Bundesliga-Teams einen Scheck in Höhe von 500 Euro an den Kinderschutzbund überreichen. Außerdem übergab die Eintracht-Delegation zwei Weihnachtsbäume, verbunden mit der Bitte, die Christbäume an bedürftige Familien weiterzuleiten.

Da alle Beteiligten trotz der Arbeit viel Spaß hatten, soll die Aktion im nächsten Jahr wiederholt werden! Vielen Dank auch an Karthaus-Bäume, Getränke Hoffmann, Hummer Catering und Go4it für die gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns schon auf den Eintracht-Weihnachtsbaumverkauf Vol. 2 und seit Samstag wissen wir auch: der Trend geht zum Drittbaum. 😉

 

 

 

 

Manuela Pischkale-Arnold (hintere Reihe) freut sich im Namen des Kinderschutzbunds Hagen über die Spende der Eintracht i.H.v. 500,00 Euro, übergeben durch Dirk Wegener und Ralf Wilke. Zusätzlich brachten die A-Jugendlichen (vordere Reihe von links: Jan-Niclas Schneider, Theo Bürgin und Christopher Funke) noch zwei Weihnachtsbäume mit, die an hilfsbedürftige Familien weitergegeben werden können.

 

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren