#wirsindeintracht

Deutlicher Heimsieg: VfL Eintracht Hagen – GWD Minden II 30:21 (17:11)

,,Unsere Einstellung stimmte von der ersten Minuten an nicht und wir haben es Hagen zu einfach gemacht.” Diese Analyse von Gästetrainer Moritz Schäpsmeier auf der Pressekonferenz ist so einfach wie deutlich, und fasst das Spiel in der ersten Halbzeit sehr gut zusammen. Denn wirklich auf Augenhöhe agierte die Zweitvertretung aus Minden nur in den ersten zehn Minuten.

Eintracht dreht auf

Denn nach Maximilian Luxs Treffer zum 7:5 gaben die Grün-Gelben richtig Gas und spielten sich bis zur Halbzeit eine 6-Tore-Führung raus. Eben dieser Lux war mit fünf Treffern im ersten Durchgang bester Werfer. Grundstein für diese Leistung war besonderes eine gut stehende Abwehr und den daraus resultierenden Tempogegenstöße: ,,Tom Bergner und Lukas Kister haben sehr gut im Innenblock verteidigt und dahinter hatten wir mit Tobias Mahncke im Tor einen super Rückhalt” freute sich der sichtlich zufriedene VfL-Trainer Stefan Neff über die zwei gewonnen Punkte.

Um jeden Ball gekämpft

Nahtlos machte die Eintracht in der zweiten Hälfte dort weiter, wo sie aufgehört hatte. Mit einem Vier-Null-Lauf gleich zu Beginn entledigte die Heimmannschaft alle Hoffnungen von Minden, das Spiel eventuell nochmal ausgeglichen zu gestalten. Für Neff ideal, den vielspielenden Stammkräften ihre verdiente Pause zu gönnen, und auf die Unterstützung der zweiten Mannschaft zurückzugreifen. So konnten sich Jonas Queckenstedt und Julian Pallasch in ihrem ersten Drittligaspiel in die Torschützenliste eintragen, und auch Jan-Wilhelm bekam in seinem vielleicht letzten Spiel für die erste Mannschaft noch seine Spielminuten: ,,Diese Unterstützung aus der zweiten Mannschaft spricht auch für diesen Verein, ein wirklich tolles Zeichen”, so Neff.

Auf nach Wilhelmshaven

Am Ende spielten seine Jungs das Ergebnis ordentlich runter und feierten gemeinsam mit den Fans den zehnten Sieg in Folge. Doch der Fokus war auch auf der Pressekonferenz schon auf das nächste Spiel gerichtet: Am Samstag reist die Eintracht zum Liga-Primus nach Wilhelmshaven. Neff freut sich auf diese Aufgabe: ,,Wir haben viel Selbstvertrauen in den letzten Wochen getankt und wir werden keine Kaffeefahrt daraus machen. Die Basis für dieses Spiel ist gelegt, wir sind selbstbewusst und wollen natürlich zwei Punkte nach Hagen holen.”

Für alle Interessierten, bietet der Fanclub ,,Grün-Gelbe Falken” eine Busfahrt zum Spitzenspiel an. Informationen und Anmeldungen bitte an gruen-gelbenfalken@web.de richten.

Wir freuen uns auf viel Unterstützung im Norden!

Eintracht: Tobias Mahncke, Nils Dresrüsse, Jan-Lars Gaubatz (3), Jan- Christopher Wilhelm, Tim Brand (3), Maximilian Lux (5), Kim Voss-Fels (2), Tom Bergner (4), Lukas Kister (1), Tim Stefan (3), Valentin Schmidt (3), Jaap Beemsterboer (2), Jonas Queckenstedt (1), Julian Pallasch (1), Damian Toromanovic (2).

Tom Bergner zeigte eine starke Leistung und erzielte vier Treffer. (Foto: Nicolas Becker)

Sag was dazu! Kommentar hinterlassen....

*

Wir danken unseren Sponsoren