image-649

Zwischenspurt bringt keine Punkte


Im Vergleich zum Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen entspannte sich die personelle Lage auf Seiten der Eintracht ein wenig. Wieder mit dabei waren die verletzten Jan-Lars Gaubatz, Daniel Andrejew und Julian Athanassoglou. Und auch Tim Stefan, der sich im Spiel bei den Eulen verletzte und mit 9 Toren zu überzeugen wusste, stand im Aufgebot von Trainer Stefan Neff. Nach einer schwachen Anfangsphase und einem zwischenzeitlichen sieben Tore Rückstand, konnte die Eintracht auch mit einem Zwischenspurt zum 24:25, nicht die endgültige Wende einläuten. Somit verlor die Eintracht am Ende verdient mit 26:31 gegen den HSC 2000 Coburg.
image-628

Dauerkartenvorverkauf startet am 01.06.2022


Vom 27.05.22 bis zum 15.06.22 hat jeder Fan die Möglichkeit sich seinen Stammplatz, zum Vorverkaufspreis, für die 2. Liga-Saison 2022/2023 zu sichern!
image-648

Die Eintracht unter ganz besonderer Beobachtung


Am Freitag steht der VfL Eintracht Hagen im Heimspiel gegen den HSC 2000 Coburg (Anwurf: 19.30 Uhr) unter ganz besonderer Beobachtung. In Zusammenarbeit mit dem Handballverband Westfalen findet in der Krollmann-Arena am Freitag und Samstag eine Fortbildung für B- und C-Lizenz-Trainer statt, für die rund 80 Anmeldungen vorliegen. Ein Schwerpunkt wird sein, wie das Hagener Trainerteam seine Mannschaft auf den Coburger Gast vorbereitet.
image-635

Wählen gehen! Die Eintracht sucht ihre Jahrhundert-Mannschaft


Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Handball-Abteilung sucht der VfL Eintracht Hagen seine Jahrhundert-Mannschaft. Wer war der beste Angreifer? Wer hat sich…

image-646

Luca Klein: "Die bisher längste Zeit ohne Handball"


Ende einer langen Leidenszeit. Luca Klein, U20-Nationalspieler in Diensten der Eintracht, feierte am Sonntag bei den Eulen Ludwigshafen sein Comeback. Im Interview der Woche spricht der Youngster über das Spiel, seine Verletzung und die Nationalmannschaft.
image-643

Nachdreher: "Doppel-Humpler" als Symbol des Eintracht-Teamgeistes


Das gute Gefühl, das sich bei Stefan Neff schon während des Spiels bei den Eulen Ludwigshafen entwickelt hatte, es trog nicht. Am Ende stand ein deutlicher Sieg, die Absicherung des Tabellenplatzes für den DHB-Pokal, aber auch müde Muskeln und Köpfe einer im Kollektiv überzeugenden Hagener Mannschaft.
image-642

31:24 - Eintracht triumphiert in Ludwigshafen


Keine Geschenke im Abstiegskampf. Mit 31:24 (14:13) setzte sich die Eintracht am Sonntagnachmittag bei den Eulen Ludwigshafen durch. Unterm Strich war das sicherlich eine Spur zu deutlich, der Sieg an sich aber absolut verdient, zumal die prekäre Personallage den Erfolg noch aufwertete. Aus einem ganz starken Kollektiv ragten Mats Grzesinski (60 Prozent Fangquote in Halbzeit zwei), Tim Stefan (9) und Abwehrchef Tilman Pröhl noch heraus.
image-641

Auswärtsspiel in Ludwigshafen: Auf der rechten Seite wird es dünn


Im Handball-Westen nichts Neues. Trotz achttägiger Regenerationszeit hat sich die Personallage im Kader der Grün-Gelben nicht wirklich entspannt. Vor dem Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen (Sonntag, 16 Uhr, Friedrich-Ebert-Halle) knirscht es weiter im Gebälk. Aber es gibt auch eine gute Nachricht.
image-639

Wählen gehen! Die Eintracht sucht ihre Jahrhundert-Mannschaft


Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Handball-Abteilung sucht der VfL Eintracht Hagen seine Jahrhundert-Mannschaft. Wer war der beste Angreifer? Wer hat sich…

image-596

Interview der Woche: "Ein Torhüter muss funktionieren"


Er ist mit seiner Routine einer der Eckpfeiler im Team der Eintracht: Wenn's hektisch wird, strahlt Torhüter Tobias Mahncke Ruhe aus und ist häufig da, wo der Ball des Gegners eigentlich nach dem Weg ins Tor sucht. Im Interview der Woche spricht Tobi über das nahende Ende einer langen Saison und die letzten Spiele.
image-593

Nachdreher: "Irgendwann geht es dann nicht mehr"


Durchatmen in der Krollmann-Arena. Während ein Teil der 2. Handball-Bundesliga am Mittwoch eine weitere "englische Woche" einschiebt, hat die Mannschaft von Trainer Stefan Neff acht Tage Zeit, um sich auf den nächsten Pflichtspieleinsatz vorzubereiten. Erst am Sonntag geht es zu den Eulen Ludwigshafen.
image-592

Eintracht-Niederlage gegen kampfstarkes Schlusslicht aus Aue


Unterm Strich passten zu viele Dinge nicht. Der VfL Eintracht Hagen musste sich am Samstagabend mit 29:32 (14:15) dem Liga-Schlusslicht EHV Aue geschlagen geben.